Serge Gnabry Gespräche mit Hoffenheim?

Zurzeit ist Werders bester Torschütze verletzt. Trainer Alexander Nouri ist aber „optimistisch“, dass Serge Gnabry an Ostern gegen den Hamburger SV wieder spielen kann.
06.04.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gespräche mit Hoffenheim?
Von Nikolai Fritzsche

Zurzeit ist Werders bester Torschütze verletzt. Trainer Alexander Nouri ist aber „optimistisch“, dass Serge Gnabry an Ostern gegen den Hamburger SV wieder spielen kann. Ob Gnabry in der nächsten Saison noch bei Werder spielt, darüber wird fast schon so lange spekuliert, wie der 21-Jährige in Bremen ist. Nun berichtet „Sport-Bild“ von etwas, das über die bisherigen Gerüchte hinausgeht: Demnach befindet sich die TSG Hoffenheim in Gesprächen mit dem Angreifer. Gnabry soll interessiert sein, weil Hoffenheim wohl die Champions-League-Qualifikation erreichen wird und er mehr Chancen auf regelmäßige Einsätze hätte als bei einem Klub wie dem FC Bayern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+