Der GC Syke belegt Platz fünf zum Auftakt des Jugendcups

Golf-Talente am Abschlag

Deinste/Syke. Die jüngsten Teilnehmer stellte der Golfclub Syke zum Auftakt des Jugendcups auf dem Fairway im Golfpark Deinster Mühle. Allumfassend traten 65 Kinder und Jugendliche in zwölf Mannschaften an, um sich auf dem Grün miteinander zu messen.
12.04.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stephan Stegmann

Deinste/Syke. Die jüngsten Teilnehmer stellte der Golfclub Syke zum Auftakt des Jugendcups auf dem Fairway im Golfpark Deinster Mühle. Allumfassend traten 65 Kinder und Jugendliche in zwölf Mannschaften an, um sich auf dem Grün miteinander zu messen. Der Syker Golf-Nachwuchs spielte sich in der vorübergehenden Gesamtwertung auf einen respektablen fünften Platz. „Wir sind mit neun Nachwuchs-Golfern in unserer Mannschaft angetreten. Sechs davon spielten über 18 Löcher, die übrigen drei das 9-Loch-Turnier“, berichtete Jörg Widdra als Jugendwart des GC Syke. Zulassungsbedingung für Starter der „großen“ Runde ist ein Handicap von 36 und besser, wobei die Spielstärke eines Golfers hierfür den Ausschlag gibt. Das „kleine“ Turnier bestreiten laut Widdra Nachwuchsgolfer, deren Handicap mit 37 und höher eingestuft ist.

Der Platz des gastgebenden GC Deinster Mühle sei in einem hervorragenden Zustand gewesen, urteilte der Syker Jugendwart. Beste Voraussetzungen also, die der Titelverteidiger der vergangenen Saison, der sich in der vorangegangen Spielzeit den Titel mit stolzen 800 Punkten gesichert hatte, gerne auch gleich zum Saisonauftakt in Zählbares umgemünzt hätte. „Wir sind mit einen sehr jungen Team ins Rennen gegangen. Bis auf einen waren alle Teilnehmer unter 13 Jahre alt“, erzählte der Koordinator der Syker Junioren. Nicht verwunderlich also, dass die Hachestädter auch die jüngsten Starter des gesamten Feldes stellten. Der siebenjährige Piet Folkerts ging als jüngster Golfer in der 9-Loch-Konkurrenz an den Start. Mit ihren neun Jahren stand Femke Stelljes als jüngste Teilnehmerin am Abschlag.

„Und zwei Jugendliche haben sich auch durch ihre Leistung im Turnier besonders hervorgetan“, verriet Widdra. Zum einen sei es das Nachwuchstalent Piet Folkerts gewesen, zum anderen habe sich der neunjährige Andris Dzenis während der 18-Loch-Konkurrenz in den Fokus gespielt. „Die beiden waren besonders gut“, lobte der Jugendwart des GC Syke die Leistung seiner Schützlinge. Gelangt hat es am Ende des ersten von geplanten 18 Jugendcup-Turnieren für einen fünften Platz in der Gesamtwertung. „Das ist gar nicht schlecht für eine erste Runde, wenn man bedenkt, dass wir uns erfahrungsgemäß über die Saison hinweg weiterentwickeln. Wir steigern uns noch“, ist sich Widdra in Anbetracht der mit 138 Punkten immer noch respektablen Ausbeute nach dem Auftaktturnier sicher.

Den Sieg sicherten sich die Golfer der Gastgeber „Allerdings ist das nur eine Momentaufnahme“, wie Jugendkoordinator Widdra weiß. Denn: 18 Teams fungieren wechselnd als Gastgeber für den Jugendcup. Die besten fünf Mannschaftsresultate gehen in die Gesamtwertung ein. Das lässt den Sykern einigen Spielraum und die Chance, ihren Punkteschnitt zu verbessern. Die nächste Gelegenheit dafür bietet sich am Samstag, 29. April. Dann erwartet die Syker Nachwuchs-Golfer das Team vom Gesamtsieger 2015, der GC Bremer Schweiz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+