Hagen klarer Favorit gegen Stinstedt Goliath empfängt im Derby David

Hagen. Unterschiedlicher könnten die Ausgangslagen vor dem Derby der Fußball-Landesliga zwischen dem FC Hagen/Uthlede und der SG Stinstedt am Freitagabend (Anpfiff: 19.30 Uhr) in Hagen kaum sein: Während die Kicker von der Blumenstraße seit Wochen in guter Form sind und durch den 3:2-Sieg in Cuxhaven am vergangenen Wochenende die Tabellenführung übernahmen, verlor Stinstedt zuletzt das Schicksalsspiel gegen Mitaufsteiger Pennigbüttel (4:5) und steht sieglos am Tabellenende.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jan-Henrik Gantzkow

Hagen. Unterschiedlicher könnten die Ausgangslagen vor dem Derby der Fußball-Landesliga zwischen dem FC Hagen/Uthlede und der SG Stinstedt am Freitagabend (Anpfiff: 19.30 Uhr) in Hagen kaum sein: Während die Kicker von der Blumenstraße seit Wochen in guter Form sind und durch den 3:2-Sieg in Cuxhaven am vergangenen Wochenende die Tabellenführung übernahmen, verlor Stinstedt zuletzt das Schicksalsspiel gegen Mitaufsteiger Pennigbüttel (4:5) und steht sieglos am Tabellenende.

Trotz der scheinbar klaren Ausgangssituation weiß Hagens Trainer Max Klimmek um die Besonderheit der Partie: „So ein Derby muss man losgelöst von der Tabellensituation sehen. Gerade unter Flutlicht ist das eine ganz spezielle und reizvolle Partie, in der Stinstedt alles geben wird, um uns zu ärgern“, so der derbyerprobte Klimmek vor dem Heimspiel.

Die Favoritenrolle nehmen die Gastgeber dabei natürlich trotzdem an: „Stinstedt hat gerade in der Offensive einige gute Leute. Aber wenn man die Anzahl der Gegentore sieht, weiß man, dass nicht alles optimal laufen kann. Wir wollen unser flexibles und schwer ausrechenbares Offensivspiel der letzten Wochen wieder durchbringen und den hoffentlich zahlreichen Zuschauern ein gutes Spiel bieten“, hat der Hagener Coach einen klaren Matchplan für das Nachbarschaftsduell.

Dabei kann er auch wieder auf André Stüßel zurückgreifen, der in Cuxhaven noch aus privaten Gründen fehlte. Ein Fragezeichen steht dagegen noch hinter dem Einsatz von Keeper Nico Eden, für Jöran Korf ist die Hinrunde gar komplett gelaufen. Es ist also angerichtet für ein ungleiches Derby, dass im Hagener Lager bereits für jede Menge Vorfreude sorgt: „Nach dem Derbysieg in Cuxhaven wollen wir dieses Gefühl nun auch zuhause erleben. Wir haben Bock“, zeigt sich Max Klimmek hochmotiviert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+