Tischtennis: Sieg bei Zweier-Turnier Grashoff/Nöhren setzen sich durch

Kirchweyhe. Mit dem traditionellen Zweier-Einladungsturnier hat die Tischtennis-Abteilung der SV Kirchweyhe die Saison eröffnet. Die Resonanz war enorm, 50 Aktive aus 14 Vereinen reisten an, wobei fünf Spieler vom SC Kirchweyhe-Westerweyhe sogar den Weg aus Uelzen nicht scheuten.
10.09.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fritz Ehlers

Kirchweyhe. Mit dem traditionellen Zweier-Einladungsturnier hat die Tischtennis-Abteilung der SV Kirchweyhe die Saison eröffnet. Die Resonanz war enorm, 50 Aktive aus 14 Vereinen reisten an, wobei fünf Spieler vom SC Kirchweyhe-Westerweyhe sogar den Weg aus Uelzen nicht scheuten.

Das Turnier war offen für alle Spieler im Erwachsenenbereich sowie für starke Jugendliche. Gespielt wurde in Gruppen im Modus Jeder-gegen-jeden, wobei ein guter Akteur einem etwas schlechteren zugelost wurde. So tummelten sich im Teilnehmerfeld die Bezirksliga-Cracks des TSV Heiligenrode II und der SV Kirchweyhe neben dem Nachwuchs des TV Stuhr sowie den Kirchweyher Landesliga-Damen.

Ein gutes Händchen bewies die Turnierleitung bei der Auslosung der Fünfergruppen, in denen es keinen Selbstläufer gab. Sieger der Gruppe eins wurde die Heiligenroder Kombination Jens Weber/Miguel Olejnik vor Lothar Paeger (SC Westerweyhe-Uelzen)/Kathrin Nagel (SVK). In der Gruppe zwei hatten Sebastian Iden (SVK)/Mathias Schlär (TV Stuhr) die Nase vorn vor Rüdiger Hillmann (SC Twistringen)/Stephanie Ehlers (SVK), in der dritten Gruppe triumphierten ungeschlagen Torsten Ameis (TSV Martfeld)/Christine Michael (SVK) vor Dominique Siegel (SC Westerweyhe-Uelzen)/Ingrid Behr (SVK).

Am engsten war das Ergebnis in der Gruppe vier: Dort sprach bei einer Punktgleichheit das Spielverhältnis knapp für Marcus Neumann (Heiligenrode)/Sören Christmann (Stuhr) gegenüber Florian Krabbe (Stuhr)/Heiko Thiel (Westerweyhe-Uelzen). Die Gruppe fünf dominierten überlegen mit 12:1 Siegen Jan Grashoff (Heiligenrode) und Martina Nöhren (SVK), dahinter folgten Christian Bumb/Frank Schwarz (beide SVK).

In der Hauptrunde, die im einfachen K.o.-System gespielt wurde, qualifizierten sich die Paarungen Grashoff/Nöhren und Iden/Schlär für das Endspiel. Überlegen sicherten sich Jan Grashoff und Martina Nöhren schließlich den Turniersieg (3:1).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+