Oberliga-Formationstänzer der TSA Weyhe werden Achte "Großes Finale keine Illusion"

Weyhe·Oldenburg. Die Formkurve der Formationstänzer der TSA Weyhe zeigt nach oben. Beim zweiten Turnier der Oberligasaison reichte es zwar erneut nicht für den Einzug ins große Finale, doch die Weyher ergatterten im Vergleich zum ersten Wettkampf in Bremerhaven vor rund einem Monat deutlich mehr Punkte.
03.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Malte Bürger

Weyhe·Oldenburg. Die Formkurve der Formationstänzer der TSA Weyhe zeigt nach oben. Beim zweiten Turnier der Oberligasaison reichte es zwar erneut nicht für den Einzug ins große Finale, doch die Weyher ergatterten im Vergleich zum ersten Wettkampf in Bremerhaven vor rund einem Monat deutlich mehr Punkte.

"Das vergangene Turnier hat gezeigt, dass die Formation trotz aller Schwierigkeiten fähig ist, mit ihrer Leistung zu überzeugen", erklärte TSA-Pressewart Kurt Moschouri. "Das Team kann mit der Natürlichkeit und Freude sowie seiner präziser werdenden Darbietung überzeugen." Auf Grund dieser Tendenz hoffen die Akteure sowie Coach Sven Emmrich, das Leistungsniveau in den anstehenden Trainingseinheiten weiter anzuheben. "Mit Einsatz ist auch ein großes Finale nicht nur Illusion", ist Moschouri überzeugt. Bis zum nächsten Wettkampf haben die Weyher noch etwas Zeit, am 12. März geht es in Buchholz aufs Parkett.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+