Kommentar über die Grün-Gold-Tänzer

Grün-Gold: Zur WM-Qualifikation wird's spannend

Ist es schlimm, dass die Grün-Gold-Tänzer in der Bundesliga nur Zweiter werden und als amtierender Weltmeister die WM-Qualifikation noch nicht sicher haben? Nein, findet Sportredakteur Olaf Dorow.
18.02.2019, 20:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Grün-Gold: Zur WM-Qualifikation wird's spannend
Von Olaf Dorow
Grün-Gold: Zur WM-Qualifikation wird's spannend

Wie Trainer Roberto Albanese (hier mit seiner Frau Uta Albanese) die Sache jetzt angeht, ist keine offene Frage.

Frank Thomas Koch

Es lebe der Sport. Das ist gar nicht ironisch gemeint, und es ist auch einfach zu verlockend, das zu denken, wenn man an die empfindliche Niederlage der Grün-Gold-Tänzer in der Bundesliga denkt. Sie werden da dauernd Erster, aber sie werden in dieser Saison nach Lage der Dinge nur Zweiter. Dem amtierenden Weltmeister aus Bremen kann es passieren, dass er im Dezember den WM-Titel vor eigenem Publikum gar nicht verteidigen kann.

Aber erstens ist es noch gar nicht soweit und eine zweite Chance zur WM-Qualifikation noch offen. Zweitens gibt es da den Trainer Roberto Albanese, über den man vieles sagen könnte. Dass Kampfgeist und Motivationskraft nicht so seins sind, wird man nicht sagen können. Es wird klappen mit der WM: Diese Prognose wäre übersichtlich riskant. Es wird halt spannend. Nicht mehr, nicht weniger.

Lesen Sie auch

Und überhaupt: Es muss kein Katastrophen-Alarm ausgelöst werden, nur weil die Bremer Tänzer mal nicht ganz vorne liegen. Tut doch gut, dass Grün-Gold-Triumphe nichts sind, das mit einem Automatismus verglichen werden kann. Es soll Leute geben, die so gedacht haben. Aber zum Glück ist der Sport: anders.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+