Bremen

Grüppenbühren spielt in Oberliga

Ganderkesee-Bookholzberg. Durch einen knappen 24:23 (14:12)-Heimsieg über den TvdH Oldenburg haben sich die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg für die Oberliga qualifiziert. Die Mannschaft der Trainer Andreas Müller und Stefan Buß profitierte zudem von der Niederlage des VfL Fredenbeck beim MTV Aurich (23:25) und beendete die Vorrunde auf dem dritten Tabellenplatz.
07.12.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frederic Oetken

Ganderkesee-Bookholzberg. Durch einen knappen 24:23 (14:12)-Heimsieg über den TvdH Oldenburg haben sich die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg für die Oberliga qualifiziert. Die Mannschaft der Trainer Andreas Müller und Stefan Buß profitierte zudem von der Niederlage des VfL Fredenbeck beim MTV Aurich (23:25) und beendete die Vorrunde auf dem dritten Tabellenplatz.

In einem kampfbetonten Spiel gegen Oldenburg waren es die Abwehrreihen, die das Geschehen dominierten. Beide Teams agierten aggressiv und zeigten einige harte, aber faire Aktionen. Die Gastgeber nahmen Oldenburgs Haupttorschützen Niclas Hafemann von Beginn an in Manndeckung.

Nach der Pause verteidigten die Gäste noch entschlossener, womit Grüppenbühren Probleme hatte. Im weiteren Verlauf stellte sich das Team aber darauf ein und verbuchte einen knappen Erfolg. „Der Sieg war glücklich. Wir haben in der Abwehr gut gestanden, und unsere Keeper haben ihren Teil dazu beigetragen“, sagte Buß.

HSG Grüppenb./B. - TvdH Oldenburg 24:23 (14:12) Grüppenbühren: Schreiner, Meyer – Hennemann (3), Strohmeier, Lippe (2), Krix (3), T. Jüchter, Gerke (2), Krause (2), Braun (1), C. Jüchter (10), Lachs (1) OET
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+