Kreismeisterschaft Gruppenzweite unter sich

Die Frauen der SG Bassen/Oyten III feiern in Langwedel den Gewinn der Futsal-Meisterschaft. Im Finale trafen sie auf den TSV Thedinghausen.
21.01.2019, 15:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gruppenzweite unter sich
Von Florian Cordes

Langwedel. Zehn Frauenteams hatten sich am Sonntag um den Kreismeistertitel im Futsal beworben. Der Titel ging schließlich in die Gemeinde Oyten: In der Langwedeler Schulsporthalle setzte sich die SG Bassen/Oyten III durch. Im Finale bezwang das Team den TSV Thedinghausen knapp mit 1:0.

Während der Vorrunde mauserte sich allerdings eine andere Mannschaft zum Meisterschaftsfavoriten: die Fußballerinnen des TSV Etelsen. Das Team vom Schlosspark marschierte förmlich durch die Gruppe A. Die SG Bassen/Oyten II (2:0), der TSV Thedinghausen (2:0), die SG Holtebüttel/Hönisch II (3:0) und der TSV Bierden (4:0) wurden allesamt besiegt. Mit zwölf Punkten und 11:0 Toren ging es für den TSV ins Halbfinale. In die Vorschlussrunde folgte Thedinghausen dem TSV Etelsen. Das Team von der linken Weserseite belegte mit sieben Punkten den zweiten Platz in der Gruppe A.

Ebenfalls als Gruppenzweiter – allerdings in Staffel B – sicherte sich der spätere Meister das Ticket für das Halbfinale. Die SG Bassen/Oyten III sammelte durch Siege gegen den TSV Brunsbrock (4:0) und Borsteler FC (2:1) sowie zwei Unentschieden gegen den TSV Otterstedt (1:1) und die SG Wahnebergen/Westen (0:0) acht Punkte. Eine bessere Ausbeute hatte nur der TSV Brunsbrock vorzuweisen, der neben der Niederlage gegen Bassen/Oyten seine drei weiteren Partien gewann.

Im Halbfinale sollte für beide Gruppensieger dann das Aus kommen: Etelsen unterlag Bassen/Oyten III mit 1:2, Brunsbrock verlor gegen Thedinghausen mit 1:3. Nach dem spannenden Finale durften wiederum die dritte Mannschaft der SG Bassen/Oyten jubeln. Platz drei ging durch einen 1:0-Erfolg gegen Brunsbrock an den TSV Etelsen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+