HSG DELMENHORST Haake mit Training unzufrieden

Verbandsliga: Drei Wochen ohne Ligaspiel liegen hinter der HSG Delmenhorst. Drei Wochen, die trotz des Einzugs in die dritte Pokalrunde sehr unbefriedigend für Spielertrainer Andre Haake waren.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Haake mit Training unzufrieden
Von Christoph Bähr

Verbandsliga: Drei Wochen ohne Ligaspiel liegen hinter der HSG Delmenhorst. Drei Wochen, die trotz des Einzugs in die dritte Pokalrunde sehr unbefriedigend für Spielertrainer Andre Haake waren. „Wir haben schlecht trainiert“, sagt er. Frederic Oetken, Sönke Schröder und Marcian Markowski belegten mit dem Beachhandball-Team der „Nordlichter“ beim „Champions Cup“ auf Gran Canaria den siebten Platz, fehlten dadurch aber bei mehreren Einheiten. Andere Spieler waren beruflich verhindert. Ein Testspiel beim Oberligisten TV Cloppenburg mussten die Delmenhorster ohne ihren kompletten Rückraum bestreiten und verloren mit 29:38. „Hätte ich vorher gewusst, dass wir nur ein B-Team aufstellen können, hätte ich die Partie abgesagt“, erklärt Haake. Mit einem Sieg beim Tabellenneunten TuS Haren kann der Spitzenreiter die schlechten Trainingseindrücke nun auf einen Schlag vergessen machen. Allerdings warnt Haake vor dem Gegner: „Die spielen zu Hause ohne Backe und sind ein unbequemes Team.“ Besonderen Respekt hat der Coach, dem alle Spieler zur Verfügung stehen, vor Harens über zwei Meter großen Kreisläufer Martin Giesen.

(crb)

Heute, 18 Uhr, Halle Jahnstraße

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+