Davis Cup Haas lässt Davis-Cup-Rückkehr noch offen

Berlin. Tennisprofi Thomas Haas hält eine Rückkehr in das deutsche Davis-Cup-Team in diesem Jahr für möglich.
06.01.2010, 12:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Tennisprofi Thomas Haas hält eine Rückkehr in das deutsche Davis-Cup-Team in diesem Jahr für möglich.

«Ich entscheide mich nach den Australian Open, ob ich wieder für Deutschland spiele. Entscheidend ist mein Gesundheitszustand», sagte der 31-Jährige der «Sport Bild». Vor dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres vom 18. bis 31. Januar in Melbourne nimmt Haas dort traditionell noch am Einladungsturnier im Stadtteil Kooyong teil.

Der Wimbledon-Halbfinalist hatte zuletzt 2007 beim mit 2:3 verlorenen Davis-Cup-Halbfinale gegen Russland in Moskau für die deutsche Auswahl gespielt. Diese Saison muss das DTB-Team in der ersten Runde vom 5. bis 7. März in Frankreich antreten. Mit Jo- Wilfried Tsonga, Gael Monfils und Gilles Simon haben die Franzosen derzeit drei Akteure unter den ersten 15 der Weltrangliste und gelten in Toulon daher als Favorit. Gespielt wird in der Halle auf einem Hartplatz, dem Lieblingsbelag von Thomas Haas. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+