TuSG B-Jugend Handballerinnen siegen ersatzgeschwächt

Haase-Team mit Heimspielcoup

Ritterhude. Eigentlich hatten sich Ritterhudes B-Jugend Handballerinnen gegen die SG Adendorf/Scharnebeck nicht viel ausgerechnet. Mit Vivien Heiringhoff, Lea Feldhusen und Dana Nolte fehlten der TuSG verletzungsbedingt gleich drei wichtige Stützen, sodass Trainerin Annika Haase kaum Hoffnung hatte.
13.12.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niko Lütjen

Ritterhude. Eigentlich hatten sich Ritterhudes B-Jugend Handballerinnen gegen die SG Adendorf/Scharnebeck nicht viel ausgerechnet. Mit Vivien Heiringhoff, Lea Feldhusen und Dana Nolte fehlten der TuSG verletzungsbedingt gleich drei wichtige Stützen, sodass Trainerin Annika Haase kaum Hoffnung hatte. Doch Anna-Lena Miebach und Luna Blonn aus der zweiten B-Jugend fügten sich stark ein und das vermeintlich letzte Aufgebot spielte unbekümmert auf. So siegten die Ritterhuderinnen am Ende überraschend mit 27:23 (13:11).

In einer ersten Halbzeit auf Augenhöhe holten sich die Hammestädterinnen das nötige Selbstbewusstsein für den Überraschungscoup. Lara Zielonka mit insgesamt elf Treffern und eine starke Johanna Brüggestrat im Tor waren die Eckpfeiler einer insgesamt kompakten und konzentrierten Teamleistung. Spätestens mit dem 25:19 durch Paula Grünhagen war das Spiel zu Gunsten der Ritterhuderinnen entschieden. Annika Haase: „Was die Mannschaft nach den Ausfällen gezeigt hat, war einfach toll.“

TuSG Ritterhude: Grünhagen (3), Wall (1), Hamann (7), Wolter (2), Blonn (3), Zielonka (11), Brüggestrat, Miebach.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+