HSV-Handballer kassieren in Beckdorf erneut eine Niederlage gegen ein Spitzenteam Hagener Abwehr ist zu schwach

Hagen. „Gegen die Mannschaften aus dem Oberhaus der Tabelle gibt es für uns keine Punkte zu holen“, bedauerte der Goalgetter des Hagener SV in der Handball-Regionsoberliga Nord, Henrik Puvogel. Nach zwei Niederlagen gegen den Ersten TV Schiffdorf zogen die Gäste nun auch beim Zweiten SV Beckdorf III mit 31:36 (15:19) den Kürzeren.
07.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Hagen. „Gegen die Mannschaften aus dem Oberhaus der Tabelle gibt es für uns keine Punkte zu holen“, bedauerte der Goalgetter des Hagener SV in der Handball-Regionsoberliga Nord, Henrik Puvogel. Nach zwei Niederlagen gegen den Ersten TV Schiffdorf zogen die Gäste nun auch beim Zweiten SV Beckdorf III mit 31:36 (15:19) den Kürzeren. Der HSV hatte nur zwei Feldspieler auf der Bank. „Dennoch kamen wir gut in die Partie und führten schnell mit 3:0“, berichtete Puvogel.

Beckdorf III schlug jedoch zum 6:5 zurück. „Es war ein offener Schlagabtausch, bei dem die Abwehr auf beiden Seiten stark vernachlässigt wurde“, so Henrik Puvogel. Da sich die Hausherren in dieser Hinsicht dann jedoch steigerten, hielten einzig Einzelaktionen den Gast in der ersten Halbzeit im Spiel. Nach der Pause wuchs der Rückstand auf 20:29 an. „Langsam schwanden auch die Kräfte unserer ersten Sieben. Wir vergaben viele offene Würfe und bekamen die Abwehr einfach nicht in den Griff“, teilte Puvogel mit.

Hagener SV: Sören Thiem, Kück, Atiah; Pfeiffer (8), Elflein (4), Moritz Thiem (1), Kolja Dunkelberg (4), Meier (2), Puvogel (12).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+