SV ATLAS DELMENHORST Hahn erinnert an torloses Remis

Bezirksliga: Jürgen Hahn erinnert sich noch gut an den 7. September 2014.
08.04.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bezirksliga: Jürgen Hahn erinnert sich noch gut an den 7. September 2014. Damals war der SV Atlas Delmenhorst erstmals zu Gast beim SV Eintracht Wiefelstede, und so sehr sich die Blau-Gelben auch mühten, ihnen wollte einfach kein Treffer gelingen. Dieses 0:0 werde er in der Besprechung nochmal thematisieren, bevor es am heutigen Freitag wieder gegen Wiefelstede geht, sagt Hahn. „Das Unentschieden war sehr ärgerlich, aber zu der Zeit waren wir auch noch neu in der Liga.“ Mittlerweile ist es kaum vorstellbar, dass der ungeschlagene Spitzenreiter mal nicht trifft. Seit der Winterpause landete der SVA bislang sechs deutliche Erfolge und liegt nun schon elf Punkte vor den Verfolgern VfB Oldenburg II, Heidmühler FC und TuS Obenstrohe. Alles andere als ein weiterer Kantersieg beim seit fünf Spielen sieglosen Tabellenzehnten Wiefelstede wäre also eine Überraschung. Verzichten muss Atlas auf Stürmer Dennis Metzing (beruflich verhindert) und Ersatzkeeper David Lohmann (Schambeinentzündung), den Steffen Küpker ersetzt. Die Einsätze der angeschlagenen Lars Scholz und Niclas Baumeister sind fraglich.

CRB

Heute, 20 Uhr, Am Breeden

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+