Sechste Schlappe für HSV-Handballer

Halbes Dutzend ist nun voll

Hagen (kh). Die Negativserie des Hagener SV in der Handball-Kreisoberliga hält an. Gegen Mitaufsteiger TuS Zeven setzte es mit der deutlichen 17:41 (7:20)-Niederlage die sechste Schlappe im sechsten Match. Eigentlich sollte Spielertrainer Holger Lampel wieder mitwirken. Doch seine halbjährige Sperre lief erst nach der Begegnung ab. "Das hat etwas mit dem Zustellungstermin durch die Post zu tun", so Teamsprecherin Heike Matthias. Matthias Walden vertrat Lampel auf der Bank.
15.11.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Hagen (kh). Die Negativserie des Hagener SV in der Handball-Kreisoberliga hält an. Gegen Mitaufsteiger TuS Zeven setzte es mit der deutlichen 17:41 (7:20)-Niederlage die sechste Schlappe im sechsten Match. Eigentlich sollte Spielertrainer Holger Lampel wieder mitwirken. Doch seine halbjährige Sperre lief erst nach der Begegnung ab. "Das hat etwas mit dem Zustellungstermin durch die Post zu tun", so Teamsprecherin Heike Matthias. Matthias Walden vertrat Lampel auf der Bank.

Auch wenn Tristan Michaelis und Axel Kramer doch auflaufen konnten, war es für die Hagener eine Partie zum Vergessen. Dabei war Axel Kramer mit seinen sechs Treffern sogar noch der erfolgreichste Werfer beim Schlusslicht. "Eine Menge Tempogegenstöße führte direkt zu Tempogegenstößen und damit zu Torerfolgen für Zeven", klagte Matthias. Die Deckung der Gastgeber hätte den Namen an diesem Tage nicht wirklich verdient gehabt, versicherte Matthias. Auch vom Zusammenhalt der vergangenen Spiele sei nichts mehr zu sehen gewesen.

Hagen: Kück, Thiem; Behrens, Braun (3), Engel (1), Fritze, Kramer (6), Mehrtens, Meier (4), Michaelis (2), Op't Hof (1)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+