Sebastian Kohls leitet Schautraining beim Vereinsforum des BHV in Oyten Handball-Ideen aus Island

Erstmals war der Bremer Handball-Verband (BHV) mit einem sogenannten Vereinsforum, einer Trainerfortbildung für Kinder- und Jugendtrainer, am vergangenen Sonnabend zu Gast im Kreis Verden. Knapp 50 Teilnehmer waren der Einladung in die Oytener Pestalozzihalle gefolgt und bekamen eine Trainingseinheit vorgeführt, die unter der Leitung von Sebastian Kohls, Coach der Drittliga-Frauenmannschaft des TVO, und unter dem Thema "Spielen in Kleingruppe" stand.
01.12.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Erstmals war der Bremer Handball-Verband (BHV) mit einem sogenannten Vereinsforum, einer Trainerfortbildung für Kinder- und Jugendtrainer, am vergangenen Sonnabend zu Gast im Kreis Verden. Knapp 50 Teilnehmer waren der Einladung in die Oytener Pestalozzihalle gefolgt und bekamen eine Trainingseinheit vorgeführt, die unter der Leitung von Sebastian Kohls, Coach der Drittliga-Frauenmannschaft des TVO, und unter dem Thema "Spielen in Kleingruppe" stand.

Oyten. Für einen symbolischen Beitrag von einem Euro durften die Teilnehmer dem B-Lizenzinhaber aus Cluvenhagen in die Karten schauen und sich Anregungen für ihren Trainingsalltag in den Vereinen holen. Ins Leben gerufen hat diese nahezu kostenlose Trainerfortbildung vor eineinhalb Auswahltrainer Thomas Krüger vom BHV. "Ein kleines, aber im Handball sehr erfolgreiches Land wie Island ist Ideengeber", erklärte A-Lizenz-Inhaber Krüger den Teilnehmern in Oyten zur Begrüßung. "Viele Handballer aus Island kehren nach ihrer aktiven Zeit im Ausland zurück in die Heimat und geben ihr Wissen dann weiter", so Krüger.

Der BHV nimmt diese Idee quasi auf und geht den Weg in die Vereine, wo die besten Trainer ihre Philosophie vom Handball weitervermitteln. Vor dem nun bereits 4. Forum in Zusammenarbeit mit Gastgeber TV Oyten hatten bereits Veranstaltungen dieser Art in Schwanewede, Arsten und Bremerhaven stattgefunden.

In Oyten hatte Sebastian Kohls mit der weiblichen Jugend D des Vereins eine Einheit vorbereitet. Kohls verriet den Teilnehmern, dass auch im Training seiner Drittliga-Frauenmannschaft sogenannte Grundspiele einen hohen Stellenwert einnehmen würden. "Die Trainierenden sollen nach der Devise, dass Spielen die beste Übung ist, selbstständig kreative Lösungen entwickeln", erklärte der Langwedeler seine in den vergangenen Jahren erfolgreiche Philosophie. Bekanntlich errang Sebastian Kohls mit der weiblichen Jugend A des TVO zuletzt dreimal in Folge die Norddeutsche Meisterschaft.

2012 drei Veranstaltungen

Für das Jahr 2012 hat Thomas Krüger drei weitere Vereinsforen in Zusammenarbeit mit Klubs wie dem ATSV Habenhausen und dem SV Werder Bremen geplant. Ein Schwerpunktthema könnte dabei das Torwarttraining werden. Genaue Termine stehen allerdings noch nicht fest.

Einen besonderen Grund zur Freude hatte nach der schweißtreibenden Trainingseinheit die Demo-Mannschaft der Oytener D-Jugend. Der von den Teilnehmern entrichtete Beitrag ging nämlich komplett in die Mannschaftskasse der Mädchen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+