Vulkane

Aschewolke: Handball-Europapokalspiele fallen aus

Leverkusen. Die isländische Vulkanasche setzt zunehmend den internationalen Spielbetrieb deutscher Frauenhandball-Mannschaften matt. Nach dem TV Buxtehude im Challenge Cup musste nun auch Bayer 04 Leverkusen sein Halbfinal-Rückspiel im EHF-Pokal absagen.
17.04.2010, 17:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Leverkusen. Die isländische Vulkanasche setzt zunehmend den internationalen Spielbetrieb deutscher Frauenhandball-Mannschaften matt. Nach dem TV Buxtehude im Challenge Cup musste nun auch Bayer 04 Leverkusen sein Halbfinal-Rückspiel im EHF-Pokal absagen.

Wegen der Sperrung des deutschen Luftraums konnte der Gegner Elda Prestigio aus Spanien nicht rechtzeitig zur für den 17. April geplanten Partie anreisen. Ein Nachholtermin steht ebenso noch nicht fest wie für die Begegnung Buxtehude gegen HC Metalurg Skopje (Mazedonien).

Wie geplant tritt hingegen der VfL Oldenburg im Europacup der Pokalsieger bei KIF Vejen im dänischen Kolding an. Das Team war mit dem Mannschaftsbus angereist. Die Partie von Frisch Auf Göppingen im Challenge Cup bei Vistal Laczpol Gdynia war wegen der Staatstrauer in Polen bereits zuvor auf den 2. Mai verlegt worden. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+