Männer Balingen-Weilstetten mit Lizenz ohne Auflagen

Leipzig. HBW Balingen-Weilstetten hat im zweiten Anlauf die Lizenz für die kommende Saison in der Handball-Bundesliga ohne Auflagen erhalten. Die Lizenzierungskommission des Ligaverbandes HBL bewertete nachgereichte Unterlagen positiv und gab damit der Beschwerde des Clubs statt.
19.06.2012, 11:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Leipzig. HBW Balingen-Weilstetten hat im zweiten Anlauf die Lizenz für die kommende Saison in der Handball-Bundesliga ohne Auflagen erhalten. Die Lizenzierungskommission des Ligaverbandes HBL bewertete nachgereichte Unterlagen positiv und gab damit der Beschwerde des Clubs statt.

Das teilte die HBL mit. Die ursprüngliche Spielgenehmigung für Balingen-Weilstetten war an Berichtspflichten über die wirtschaftliche Entwicklung gebunden gewesen.

Zugleich erteilte das dreiköpfige Gremium den Zweitliga-Aufsteigern TuS Ferndorf, SV Henstedt-Ulzburg, EHV Aue und SG Leutershausen die Lizenz. Aue erhielt die Auflage, regelmäßig über die wirtschaftliche Entwicklung zu berichten. Leutershausen muss für die endgültige Spielerlaubnis bis zum 27. Juni zusätzliche Unterlagen einreichen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+