Männer

EM-Aus für Rechtsaußen Stefan Schröder

Innsbruck. Für Stefan Schröder ist die Handball-Europameisterschaft nach dem ersten Spiel bereits beendet. Der Rechtsaußen war in Innsbruck beim 25:27 (8:12) der deutschen Nationalmannschaft gegen Polen vorzeitig aus dem Spiel genommen worden.
20.01.2010, 12:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
EM-Aus für Rechtsaußen Stefan Schröder

Nationalspieler

dpa

Innsbruck. Für Stefan Schröder ist die Handball-Europameisterschaft nach dem ersten Spiel bereits beendet. Der Rechtsaußen war in Innsbruck beim 25:27 (8:12) der deutschen Nationalmannschaft gegen Polen vorzeitig aus dem Spiel genommen worden.

Im Krankenhaus musste Schröder anschließend am linken Ohr operiert werden. Er tritt bereits am 20. Januar die Rückreise an, für ihn nominierte Bundestrainer Heiner Brand Göppingens Christian Schöne nach. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+