Europapokal Gummersbach im Viertelfinale: 39:27 gegen Guimares

Gummersbach. Handball-Bundesligist VfL Gummersbach hat den Einzug ins Viertelfinale des europäischen Cupsieger-Wettbewerbs in souveräner Manier perfekt gemacht. Der Titelverteidiger feierte im Achtelfinal-Rückspiel gegen den portugiesischen Vertreter Andebol Guimares einen 39:27 (18:15)-Sieg.
27.02.2011, 13:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Gummersbach. Handball-Bundesligist VfL Gummersbach hat den Einzug ins Viertelfinale des europäischen Cupsieger-Wettbewerbs in souveräner Manier perfekt gemacht. Der Titelverteidiger feierte im Achtelfinal-Rückspiel gegen den portugiesischen Vertreter Andebol Guimares einen 39:27 (18:15)-Sieg.

Bereits im Hinspiel war Gummersbach eine Woche zuvor ein deutlicher 39:20-Erfolg gelungen. Vor 1152 Zuschauern in Gummersbach sorgte Adrian Pfahl mit acht Toren für die meisten Treffer der Hausherren. "Wir sind unserer Favoritenrolle gerecht geworden. Dennoch war Coach Sead Hasanefendic nicht ganz zufrieden, denn nach der Niederlage in der Bundesliga beim SC Magdeburg hatte er "mehr gefordert als nur einen Sieg. Sie sollten einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen. Das ist leider nur zum Teil gelungen", meinte er. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+