Pokalsieger Gummersbach kurz vor dem Europapokal-Triumph

Gummersbach. Der VfL Gummersbach steht ein Jahr nach dem EHF-Pokal-Triumph kurz vor dem nächsten internationalen Titelgewinn. Das Final-Hinspiel im Europacup der Pokalsieger gewannen die Oberbergischen deutlich mit 34:25 (18:12) gegen den spanischen Club BM Granollers.
22.05.2010, 20:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Gummersbach. Der VfL Gummersbach steht ein Jahr nach dem EHF-Pokal-Triumph kurz vor dem nächsten internationalen Titelgewinn. Das Final-Hinspiel im Europacup der Pokalsieger gewannen die Oberbergischen deutlich mit 34:25 (18:12) gegen den spanischen Club BM Granollers.

Mit dem Neun-Tore-Polster geht der Handball-Bundesligist nun in das Rückspiel am 27. Mai. Garant für den klaren Erfolg der Gastgeber in der mit 2100 Zuschauern ausverkauften Eugen-Haas-Halle war VfL-Torwart Goran Stojanovic mit 19 Paraden sowie zwei gehaltenen Siebenmetern. «Er hat uns den Sieg festgehalten», lobte Trainer Sead Hasanefendic. Auch in der Offensive war Gummersbach dem Gegner überlegen und besonders nach Kontern immer wieder erfolgreich. Bester Werfer war Jörg Lützelberger mit acht Toren.

Die Gäste aus Spanien präsentierten sich wenig treffsicher. Fünf ihrer sechs Siebenmeter brachten sie nicht im Tor unter. Darüber hinaus scheiterten sie ein ums andere Mal am überragenden Stojanovic. Der Gummersbacher Coach Hasanefendic lobte im Anschluss: «Granollers schätze ich auch nach der Niederlage sehr stark ein. Eigentlich sind sie uns ebenbürtig. Wir sind noch nicht durch, wir müssen erst noch in Spanien bestehen», warnte er. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+