Fokus auf Frankreich und Rumänien