EM Island nach Sieg über Polen EM-Dritter

Wien. Islands Handballer haben bei der EM in Österreich die Bronzemedaille gewonnen. Im «kleinen Finale» bezwang der Olympia-Zweite in Wien den WM-Dritten Polen mit 29:26 (18:10) und sicherte sich dadurch den dritten Platz.
31.01.2010, 17:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wien. Islands Handballer haben bei der EM in Österreich die Bronzemedaille gewonnen. Im «kleinen Finale» bezwang der Olympia-Zweite in Wien den WM-Dritten Polen mit 29:26 (18:10) und sicherte sich dadurch den dritten Platz.

Vor rund 9000 Zuschauern in der Stadthalle warf für Island Gudjon Valur Sigurdsson (8) vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen die meisten Tore. Beste Werfer für Polen waren Michal Jurecki und Tomas Tluczynski vom TuS N-Lübbecke (je 4). Im anschließenden Endspiel standen sich wie im WM-Finale 2009 Frankreich und Kroatien gegenüber. Die deutsche Mannschaft hatte das Turnier als Zehnter beendet. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+