Männer Kreuzbandriss: Keeper Katsigiannis fällt aus

Minden. Bundestrainer Heiner Brand muss in den beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Griechenland auf Torhüter Nikolas Katsigiannis verzichten.
01.06.2010, 15:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Minden. Bundestrainer Heiner Brand muss in den beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Griechenland auf Torhüter Nikolas Katsigiannis verzichten.

Der Schlussmann des Bundesliga-Absteigers GWD Minden zog sich im vorletzten Ligaspiel bei Frisch Auf Göppingen einen Kreuzbandriss im linken Knie zu, wie eine Untersuchung in Bonn ergeben hat, teilte der Deutsche Handballbund (DHB) mit.

Der 27-Jährige, der nach der Saison zum TSV Hannover- Burgdorf wechselt, wird nun von DHB-Arzt Kurt Steuer operiert. Der fünffache Nationalspieler, für den es bereits die dritte schwere Knieverletzung ist, fällt mindestens sechs Monate aus.

Katsigiannis musste neben den beiden Länderspielen gegen die Griechen am 12. Juni in Dortmund und am 20. Juni in Pylaia, in denen die DHB-Auswahl das Ticket für die Weltmeisterschaft vom 13. bis 30. Januar 2011 in Schweden lösen will, auch das All-Star-Game in Berlin absagen. «Schade. Gegen das Land, in dem ich meine Wurzeln habe, in einem WM-Qualifikationsspiel zu spielen, das wäre schon cool gewesen», sagte Katsigiannis. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+