Bundesliga Markus Baur wird Trainer beim TuS N-Lübbecke

Lübbecke. Der ehemalige Nationalspieler und Handball-Weltmeister Markus Baur ist neuer Trainer beim TuS N-Lübbecke. Der Bundesligist stellte den 39-Jährigen als Nachfolger des im Oktober entlassenen Chefcoachs Patrik Liljestrand vor.
02.12.2010, 16:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Lübbecke. Der ehemalige Nationalspieler und Handball-Weltmeister Markus Baur ist neuer Trainer beim TuS N-Lübbecke. Der Bundesligist stellte den 39-Jährigen als Nachfolger des im Oktober entlassenen Chefcoachs Patrik Liljestrand vor.

Baur unterschrieb einen Vertrag bis 2012 und wird bereits am kommenden Dienstag im Auswärtsspiel bei der HSG Wetzlar, wo er zwischen 1998 und 2001 als Spieler tätig war, zum ersten Mal auf der Bank der Ostwestfalen sitzen. Als Interimscoach hatte zuletzt Lübbeckes Teammanager Zlatko Feric die Mannschaft betreut.

"Der Verein ist gut aufgestellt. Die Mannschaft hat viel Potenzial, alle Positionen sind doppelt besetzt", sagte Baur. Im September 2009 war er beim Nachbarn TBV Lemgo, für den er zwischen 2001 und 2007 spielte, nach der verpassten Champions-League- Qualifikation als Trainer entlassen worden. Beim Tabellen-12. will er sich nun schnell einarbeiten. Trotz seiner mehr als einjährigen Pause als Coach habe er die Bundesliga "intensiv verfolgt", betonte Baur, der bei der Handball-WM 2009 als Experte für RTL und zuletzt beim TV- Sender Sport1 tätig war. Diesen Job will Baur nebenbei weiter ausüben.

Der frühere Rückraumspieler trug 227 Mal das Trikot der deutschen Nationalmannschaft (706 Tore) und feierte mit dem Titelgewinn bei der WM 2007 in Deutschland seinen größten internationalen Erfolg. Zudem gewann der gebürtige Meersburger als Spieler mit Lemgo die Meisterschaft (2003) und den EHF-Pokal (2006). Zweimal (2000/2002) wurde Baur zum Handballer des Jahres (2000/2002) gewählt. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+