WM Rekordnationalspielerin Jurack verzichtet auf WM

Viborg. Die deutschen Handball-Frauen müssen die schwierige Olympia-Qualifikation bei der Weltmeisterschaft in Brasilien ohne Rekordnationalspielerin Grit Jurack angehen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Viborg. Die deutschen Handball-Frauen müssen die schwierige Olympia-Qualifikation bei der Weltmeisterschaft in Brasilien ohne Rekordnationalspielerin Grit Jurack angehen.

Die 34 Jahre alte Linkshänderin, die seit Februar 2010 auch Mutter eines Sohnes ist, teilte Bundestrainer Heine Jensen ihren Verzicht auf die Titelkämpfe vom 2. bis 18. Dezember mit. "Das soll nicht das Ende meiner Zeit in der Nationalmannschaft sein, aber ich habe mich mit Blick auf die Gesamtbelastung und meinen Sohn Lukas so entschieden", sagte Jurack, die bisher auch Kapitän der deutschen Nationalmannschaft war.

Mit 305 Einsätzen ist sie nicht nur Rekordnationalspielerin, sondern mit 1579 Toren auch Rekordtorschützin. Die gebürtige Leipzigerin, die seit 2004 in Dänemark für Viborg HK spielt und dreimal die Champions League gewann, holte mit Deutschland bei den Weltmeisterschaften 1997 und 2007 jeweils die Bronzemedaille.

Mit dem Start der Champions-League-Gruppenphase am vergangenen Wochenende und dem damit verbundenen Reiseprogramm muss Jurack bereits große Kompromisse hinsichtlich ihrer Mutterrolle eingehen. "Im Moment ist ihr eine Teilnahme nicht möglich. Ich hatte ein gutes Gespräch mit Grit und akzeptiere und respektiere ihre Entscheidung. Außerdem bin ich sehr dankbar, dass Grit sich so früh entschieden hat, denn nun können wir alternativ planen", sagte Jensen. Das gilt bereits für das erste Drittel der Qualifikation für die EM 2012 mit Spielen gegen Weißrussland am 19. Oktober in Frankfurt/Oder sowie am 23. Oktober in Baku gegen Aserbaidschan. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+