Bundesliga THW Kiel verpflichtet Schweden Arrhenius

Kiel. Der deutsche Handball-Meister THW Kiel hat auf den Ausfall von Mannschaftskapitän Marcus Ahlm reagiert und kurzfristig den schwedischen Nationalspieler Robert Arrhenius unter Vertrag genommen.
01.12.2010, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Kiel. Der deutsche Handball-Meister THW Kiel hat auf den Ausfall von Mannschaftskapitän Marcus Ahlm reagiert und kurzfristig den schwedischen Nationalspieler Robert Arrhenius unter Vertrag genommen.

Der 31 Jahre alte Kreisläufer wechselt vom spanischen Erstligisten CAI BM Aragon an die Förde und erhält beim deutschen Rekordchampion einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011. Da die HBL die Freigabe erteilt hat, war Arrhenius bereits im Liga-Spitzenspiel bei den Rhein-Neckar Löwen spielberechtigt.

Am 5. Dezember in Barcelona hingegen muss Trainer Alfred Gislason auf seinen Neuzugang verzichten - Arrhenius ist für die Gruppenphase der Champions League nicht spielberechtigt. "Wir sind froh, dass wir einen so erfahrenen Spieler kurzfristig verpflichten konnten", sagte dessen ungeachtet THW-Geschäftsführer Uli Derad, "er wird uns sicher helfen und zur Stabilität unserer Defensive beitragen."

Für den 174-maligen schwedischen Nationalspieler (344 Tore) ist die Handball-Bundesliga kein unbekanntes Terrain: Von 2003 bis 2006 spielte er bereits für die HSG Nordhorn. Danach zog es Arrhenius nach Saragossa zu CAI BM Aragon. Mit den Spaniern stand er 2007 im Finale um den EHF-Pokal, scheiterte dort aber am SC Magdeburg. Weitere Stationen in der Karriere des 1,95 Meter großen Skandinaviers waren IFK Skövde HK und CB Cantabria Santander. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+