Bundesliga VfL Gummersbach blickt Hallen-Neubau entgegen

Gummersbach. Handball-Bundesligist VfL Gummersbach kann zur Saison 2012/2013 mit dem Umzug in eine neue Heimspielstätte planen. Der Bau einer multifunktionellen Arena, die etwa 4000 Besuchern Platz bieten soll, wird nach einem Stadtratsbeschluss konkret:
18.05.2010, 09:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Gummersbach. Handball-Bundesligist VfL Gummersbach kann zur Saison 2012/2013 mit dem Umzug in eine neue Heimspielstätte planen. Der Bau einer multifunktionellen Arena, die etwa 4000 Besuchern Platz bieten soll, wird nach einem Stadtratsbeschluss konkret:

Mit 35:6 Stimmen votierten die Ratsvertreter für die Maßnahme, im Herzen der oberbergischen Kommune eine neue Halle zu errichten. «Das ist die Entscheidung, die sich der VfL Gummersbach und seine Fans schon seit vielen Jahren erwünscht haben», kommentierte VfL- Geschäftsführer Axel Geerken den Beschluss. Die Halle soll rund neun Millionen Euro kosten. Mit dem Baubeginn ist allerdings erst 2011 zu rechnen.

Europapokalsieger Gummersbach trägt seine Bundesliga-Topspiele in der Kölner Lanxess-Arena aus, die rund 18 500 Besucher fasst, aber den Verein durch die Mietkosten finanziell belastet. Die Eugen-Haas- Halle in Gummersbach bietet lediglich 2100 Zuschauern Platz. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+