Seit gestern findet großes Reit- und Springturnier des RC Tempo statt Hans-Christoph Kühl greift in Ritterhude an

Hans-Christoph Kühl greift in Ritterhude an
11.06.2012, 13:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Ritterhude·Verden. Das dreitägige Reit- und Springturnier des RC Tempo Ritterhude hat gestern mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A für vierjährige Pferde begonnen. Mit 1700 Nennungen verzeichnete der drittgrößte Reitverein des Landkreises Osterholz eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Auch das Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen.

In den Springwettbewerben sind beim Reitturnier in Ritterhude unter anderem Stefan Ahlers vom RFV Pennigbüttel, Kristian Göbel vom RC General Rosenberg, Dörte Gerding vom RFV Hambergen sowie Hans-Christoph Kühl vom RV Lilienthal vertreten. Das Quartett gehört auch zum Favoritenkreis beim Spring-Höhepunkt, dem M-Springen mit Stechen am Sonntag um 16.30 Uhr. Während Ahlers mit zehn verschiedenen Pferden antreten möchte, hat Kühl gleich 18 Vierbeiner gemeldet. Den Vogel schießt Janne Sosath vom Stedinger RFV Sturmvogel Berne ab, die 47 Pferde genannt hat. Als Parcourschef fungiert wieder Fritz-Walter Waldmann aus Wulsbüttel. Im Rahmen der Veranstaltung finden auch Wertungsprüfungen für die Pony-Kreismeisterschaften statt. In der am Sonntag um 15.30 Uhr beginnenden zweiten Abteilung der M-Dressur rechnet sich Verena Staffa vom RV St. Jürgen Siegchancen aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+