Dötlingen Harpstedter Minimalisten

Dötlingen (phi). Der Harpstedter TB entwickelt sich zum Serientäter. Zum dritten Mal in Folge verließ der Tabellenvierte den Platz als Sieger und zum dritten Mal mit demselben Ergebnis.
20.04.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Harpstedter Minimalisten
Von Patrick Hilmes

Der Harpstedter TB entwickelt sich zum Serientäter. Zum dritten Mal in Folge verließ der Tabellenvierte den Platz als Sieger und zum dritten Mal mit demselben Ergebnis. Nach dem TV Falkenburg und dem TSV Großenkneten musste sich diesmal auch der TV Dötlingen den Harpstedtern mit 0:1 (0:1) beugen.

Das Tor des Tages in einem chancenarmen Spiel erzielte Markus Würdemann (43.). Dötlingens Schlussmann Hendrik Schulz ließ einen Freistoß nach vorne abklatschen, den Würdemann einschob. „Wir haben nach der Pause von Vierer- auf Dreierkette umgestellt, doch mehr als eine optische Dominanz sprang nicht heraus“, haderte Dötlingens Coach Georg Zimmermann. „Es trafen zwei sehr gute Abwehrreihen aufeinander. Wir haben es unserem Torwart zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand geraten sind“, lobte Harpstedts Trainer Marcus Metschulat seinen Keeper Christoph Mädler, der zweimal gegen Sebastian Bröcker pariert hatte (20./25.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+