Hallenfußball auf Kunstrasen Hartmut Heinen setzt auf Stenum

Ganderkesee. Der TSV Ganderkesee hat nach der erfolgreichen Abwicklung in diesem Jahr für die 17. Hallenmeisterschaften im Fußball-Landkreis vom 7. bis 9. Januar 2011 eine Steigerung vorgesehen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Dietrich Köhler-Franke

Ganderkesee. Der TSV Ganderkesee hat nach der erfolgreichen Abwicklung in diesem Jahr für die 17. Hallenmeisterschaften im Fußball-Landkreis vom 7. bis 9. Januar 2011 eine Steigerung vorgesehen.

So gibt es eine Broschüre, in der sämtliche 28 Mannschaften ausführlich vorgestellt werden. Dem Hallensprecher Philipp Ritter sollen während der stressigen drei Tage weitere Helfer zur Seite gestellt werden. Erfreut teilten der TSV-Vorsitzende Uwe Vogel sowie Uwe Schwager vom Förderverein im Rahmen einer Pressekonferenz mit, dass erneut auf Kunstrasen mit Bande gespielt wird. Allerdings sind die Aufbaukosten dafür gestiegen, während Burdenski Event den Rasen in gewohnter Weise zur Verfügung stellt.

Das Rahmenprogramm in der Halle am Steinacker in Ganderkesee soll erweitert werden. Ein Einlagespiel im Mädchenfußball und vermutlich ein Jongleur sollen das Interesse erwecken. Der rührige TSV Ganderkesee, dessen Fußballabteilung auf knapp 600 Mitglieder angestiegen ist, sorgte bereits in diesem Jahr für ein gelungenes Ambiente und die Schiedsrichter hatten mit den Aktiven keinerlei Probleme. "Wir wollen erneut ein Fußballfest bieten", erklärte Vogel, der eine Schar ehrenamtlicher Mitarbeiter um sich hat.

Pokale und teilweise Geldprämien warten auf die besten Teams, Torjäger, Torwart und erstmals wird auch ein Fairnesspokal ausgespielt. Der VfL Stenum gewann in den letzten drei Jahren und sicherte sich zuletzt die Trophäe mit einem 5:1 über den TV Munderloh. Auf Rang drei landete Wardenburg vor Achternmeer.

Der Landkreis-Fußballchef Hartmut Heinen gibt einen Tipp ab. "Trotz der angespannten Lage in der Punktrunde erwarte ich wieder den VfL Stenum vorne."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+