Eishockey Hecht-Team dominiert - Seidenberg schlägt Meister

Montréal. Die Buffalo Sabres mit Eishockey-Nationalspieler Jochen Hecht bleiben in der NHL das dominierende Team der Nordost-Division.
04.01.2010, 10:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Montréal. Die Buffalo Sabres mit Eishockey-Nationalspieler Jochen Hecht bleiben in der NHL das dominierende Team der Nordost-Division.

Spitzenreiter Buffalo gewann 1:0 bei den Montréal Canadiens und führt mit sieben Punkten Vorsprung auf die Boston Bruins mit Marco Sturm. Zum vierten Sieg in Folge traf Tim Connolly, Hecht hatte das einzige Tor eingeleitet. US-Nationaltorwart Ryan Miller sicherte mit 29 Paraden den Erfolg.

Die Florida Panthers mit Dennis Seidenberg stürzten Meister Pittsburgh Penguins noch tiefer in die Krise. Florida fertigte den Stanley-Cup-Sieger nach einem 0:2-Rückstand noch mit 6:2 ab und brachte den Penguins die fünfte Niederlage nacheinander bei. Verteidiger Seidenberg war dabei am letzten Treffer beteiligt. In den ersten drei Saison-Vergleichen hatte Florida jeweils mit 2:3 nach Verlängerung oder Penaltyschießen verloren. Die Panthers haben dank des Erfolges wieder Anschluss an die Playoff-Plätze gefunden. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+