Stadtpokal: TuS-Reserve schlägt Baris Heidkrug dreht den Spieß um

Delmenhorst. Umgedrehte Verhältnisse zwischen dem TuS Heidkrug II und dem SV Baris: Nachdem die Heidkruger am vergangenen Sonntag in der Fußball-Kreisliga noch 2:3 verloren hatten, gewannen sie am Mittwochabend im Stadtpokal-Viertelfinale 5:1 (5:0). "Das lag am Gegner. Der war deutlich stärker und hatte einige Spieler aus der Ersten dabei", begründete Baris-Trainer Claus-Dieter Meier die veränderten Kräfteverhältnisse.
02.09.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Heidkrug dreht den Spieß um
Von Christoph Bähr

Delmenhorst. Umgedrehte Verhältnisse zwischen dem TuS Heidkrug II und dem SV Baris: Nachdem die Heidkruger am vergangenen Sonntag in der Fußball-Kreisliga noch 2:3 verloren hatten, gewannen sie am Mittwochabend im Stadtpokal-Viertelfinale 5:1 (5:0). "Das lag am Gegner. Der war deutlich stärker und hatte einige Spieler aus der Ersten dabei", begründete Baris-Trainer Claus-Dieter Meier die veränderten Kräfteverhältnisse.

Eine der Leihgaben aus der Landesliga-Elf sorgte auch gleich für die Führung der Gastgeber: Nils Giza traf zum 1:0 (5.). Nach einem Doppelpack von Tim Osterloh zum 2:0 und 3:0 (10./28.) war die Partie bereits früh entschieden. Marcel Winkler per direkt verwandeltem Freistoß (37.) und Marc Metzner (40.) schraubten das Ergebnis noch vor der Pause auf 5:0 hoch. "Die Leistung in der ersten Hälfte war stark. Nach der Pause haben wir nachgelassen", sagte TuS-Trainer Matthias Trätmar.

Somit konnte Baris die Partie immerhin ausgeglichen gestalten und durch den Treffer von Atakan Balikci zum 1:5 noch Ergebniskosmetik betreiben (85.). "Wir sind enttäuscht über das Ausscheiden. Für den Pokal hatten wir uns in dieser Saison viel vorgenommen", ärgerte sich Meier. Sein Gegenüber Trätmar sprach von einem "verdienten Sieg" seiner Mannschaft, hätte allerdings die drei Punkte in der Liga auch gerne schon mitgenommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+