Henning Schreck führt Ihlpohl zum 4:2-Sieg

Ihlpohl (jhg). Der ASV Ihlpohl setzte sich verdient mit 4:2 gegen den TSV Neu Sankt Jürgen durch.
12.05.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von JAN-HENRIK GANTZKOW

Ihlpohl (jhg). Der ASV Ihlpohl setzte sich verdient mit 4:2 gegen den TSV Neu Sankt Jürgen durch. Dabei hatten die Gäste den besseren Start und gingen durch einen Treffer von Vladimir Winschu in Führung. „Danach haben wir zu wenig gemacht und hatten im Spielaufbau keinen guten Tag“, erklärte Neu-Sankt Jürgens Trainer Marco Meyer, der die Niederlage als nicht unverdient bezeichnete. So drehten die Gastgeber durch einen Konter und einen sehenswerten Treffer von Timo Lascheit die Partie in wenigen Minuten. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzte erneut Winschu, der eine Unkonzentriertheit in der Ihlpohler Defensive zum Ausgleich nutzte. In der zweiten Halbzeit brachte Henning Schreck zunächst den ASV wieder in Front (51.), ehe er auch für die Entscheidung sorgte (89.). Ihlpohls Trainer Frank Schardelmann war nach dem Sieg zufrieden: „Auch wenn uns nach zwei Spielen in wenigen Tagen zwischenzeitlich die Kraft ausgegangen ist, haben wir das sehr gut gemacht:“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+