Sudweyher B-Junior trifft drei Mal Heusmann einfach überragend

Bassum·Sudweyhe. Ihre Talfahrt eindrucksvoll gestoppt haben in der Fußball-Landesliga Hannover die B-Junioren des TuS Sudweyhe, die den TSV Krähenwinkel mit 8:1 vom Platz fegten. Der TSV Bassum musste sich dem Spitzenreiter VfL Bückeburg denkbar knapp und unglücklich 0:1 geschlagen geben.
02.11.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Henning Reinke

Bassum·Sudweyhe. Ihre Talfahrt eindrucksvoll gestoppt haben in der Fußball-Landesliga Hannover die B-Junioren des TuS Sudweyhe, die den TSV Krähenwinkel mit 8:1 vom Platz fegten. Der TSV Bassum musste sich dem Spitzenreiter VfL Bückeburg denkbar knapp und unglücklich 0:1 geschlagen geben.

TuS Sudweyhe - TSV Krähenwinkel 8:1 (4:0). Sehr zufrieden registrierte Trainer Reiner Klausmann, dass sich sein Team nach einigen Aussetzern wieder in gewohnt starker Form präsentierte. 'Das wurde auch Zeit, denn schließlich wollen wir auf Tuchfühlung zum Spitzentrio bleiben', erklärte Klausmann. Nach der frühen Führung durch Christian Heusmann (4.) ließen die nächsten Treffer allerdings auf sich warten. Dann setzte aber auch gleich eine Torflut ein. Pierre Neuse (30.), erneut Heusmann (31.) und noch einmal Neuse (37.) sorgten schon bis zur Halbzeit für klare Verhältnisse. 'Zu den Toren von Neuse hat Heusmann die Vorarbeit geleistet', lobte Klausmann einen Spieler, der zuletzt etwas abgetaucht war.

Nach dem Wiederanpfiff verkürzte der stets bemühte Gast zwar (42.), aber dann stillten die Platzherren wieder ihren Torhunger. Heusmann (54.) mit seinem dritten Treffer, Kevin Volkmann (72.) nach Vorarbeit von Heusmann sowie Yannik Meier (78./80.) mit einem Doppelschlag bescherten ein echtes Schützenfest.

TSV Bassum - VfL Bückeburg 0:1 (0:1). Eine erhebliche Steigerung bescheinigte Trainer Oliver Ahrens der gesamten Mannschaft. 'Wir haben gegen den Spitzenreiter sehr gut mitgehalten, und das macht Hoffnung für die nächsten Aufgaben. Wir haben aus einer stabilen Abwehr heraus auch ganz gut nach vorn gespielt, wo dann die zwingenden Chancen allerdings Fehlanzeige blieben', so Ahrens. 'Der Bückeburger Treffer war auf jeden Fall vermeidbar, aber da haben wir den Ball leider nicht aus der Gefahrenzone gebracht', ergänzte der Coach. Schon am heutigen Dienstag müssen die Bassumer in einer vorgezogenen Partie beim TuS Garbsen antreten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+