Dötlingen Hiegemann macht alles klar

Dötlingen (dco). Im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten TV Falkenburg hat der TV Dötlingen am Sonntag einen klaren Erfolg verbucht – 5:1 (1:0). „Wir waren 90 Minuten lang überlegen und haben toll kombiniert“, freute sich Trainer Georg Zimmermann über die Leistung seines Teams.
27.04.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten TV Falkenburg hat der TV Dötlingen am Sonntag einen klaren Erfolg verbucht – 5:1 (1:0). „Wir waren 90 Minuten lang überlegen und haben toll kombiniert“, freute sich Trainer Georg Zimmermann über die Leistung seines Teams.

In der ersten Hälfte brachte Julian Eilers die Hausherren mit 1:0 in Front (28.). Falkenburgs Torhüter Heiko Vogel hatte einen Kopfball von Joole Bredehöft noch stark entschärft, war gegen Eilers dann aber machtlos. Kurz nach Beginn des zweiten Durchgangs schlugen die bis dahin harmlosen Gäste plötzlich zurück: Christian Barfuß besorgte das 1:1 (51.). „Das Tor kam wie aus dem Nichts“, berichtete Zimmermann, dessen Spieler sich in der Folge vom Ausgleich unbeeindruckt zeigten.

Allen voran Niklas Hiegemann drehte nun auf und brachte Dötlingen mit einem lupenreinen Hattrick (59./68./73.) wieder auf die Siegerstraße – 4:1. „Er ist derjenige, der richtig steht und die Tore macht“, sagte Zimmermann, „sie wurden aber auch sehr schön herausgespielt“. Der Schlusspunkt war in der 77. Minute Sebastian Bröcker vorbehalten, der zum 5:1 traf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+