Mainz Hoeneß will zurück

München. Ein knappes halbes Jahr nach seiner Haftentlassung hat Uli Hoeneß seine Kandidatur für das Präsidentenamt beim FC Bayern München angekündigt. „Uli Hoeneß wird für das Amt des Präsidenten des FC Bayern München e.
09.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hoeneß will zurück
Von Milan Jaeger

München. Ein knappes halbes Jahr nach seiner Haftentlassung hat Uli Hoeneß seine Kandidatur für das Präsidentenamt beim FC Bayern München angekündigt. „Uli Hoeneß wird für das Amt des Präsidenten des FC Bayern München e.V. kandidieren“, teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Montag mit. Bei der Präsidiumswahl auf der Jahreshauptversammlung im November werde sich Hoeneß den Vereinsmitgliedern zur Wahl stellen. Amtsinhaber Karl Hopfner wird sich nach FCB-Angaben nicht mehr für ein Amt im Präsidium kandidieren. „Dies haben Karl Hopfner und Uli Hoeneß bei sehr angenehmen Gesprächen einvernehmlich so vereinbart“, teilten die Bayern mit.

„Das war‘s noch nicht!“, hatte Hoeneß angekündigt. Nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung am 14. März 2014 war Hoeneß von seinen Ämtern beim FC Bayern zurückgetreten, Hopfner trat seine Nachfolge an. Der heute 64-jährige Hoeneß war 21 Monate in Haft, 14 davon im offenen Vollzug. Bei den Bayern hatte er Anfang 2015 als Freigänger einen Job im Jugendbereich bekommen.

Hopfner hatte zuletzt mehrfach erklärt, dass er Hoeneß bei einer Rückkehr ins Amt des Präsidenten nicht im Wege stehen werde. Ob Hoeneß auch wieder Chef des Bayern-Aufsichtsrates werden soll, war vorerst offen. Die Profis des FC Bayern sahen ein mögliches Comeback von Hoeneß in höchsten Ämtern positiv.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+