Rotenburg Hötzl-Elf verpasst Finale

Rotenburg. Einen echten Krimi haben die Zuschauer beim Halbfinal-Rückspiel um die Fußball-Bezirksmeisterschaft zwischen dem JFV Rotenburg und dem JFV Verden/Brunsbrock erlebt. Nachdem bereits das Hinspiel in Brunsbrock mit einem Unentschieden geendet hatte (1:1), gab es auch beim zweiten Vergleich nach der regulären Spielzeit keinen Sieger.
12.06.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hötzl-Elf verpasst Finale
Von Florian Cordes

Rotenburg. Einen echten Krimi haben die Zuschauer beim Halbfinal-Rückspiel um die Fußball-Bezirksmeisterschaft zwischen dem JFV Rotenburg und dem JFV Verden/Brunsbrock erlebt. Nachdem bereits das Hinspiel in Brunsbrock mit einem Unentschieden geendet hatte (1:1), gab es auch beim zweiten Vergleich nach der regulären Spielzeit keinen Sieger. Nach 90 Minuten stand 3:3. So musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen, welche Mannschaft ins Finale einzieht. Bei der Lotterie vom Punkt hatten die Rotenburger die besseren Nerven. Die Gastgeber setzten sich schlussendlich mit 7:5 durch.

Die Gäste zeigten allerdings einen großen Kampfgeist. Denn zur Pause sah die Elf von Trainer Walter Hötzl bereits wie der sichere Verlierer aus. Beim Seitenwechsel führten die Rotenburger bereits mit 2:0. Nach acht Minuten traf Karol Karpus zum 1:0, Radi Alijan erhöhte in der 27. Minute. Das Hötzl-Team kämpfte sich aber zurück und kam durch Pizan Demli (58.) zum Anschluss. Rotenburg antwortete jedoch mit dem 3:1, das erneut Alijan markierte. Die Gäste steckten auch danach nicht auf: Robert Decani verkürzte zunächst (77.), und in der 86. Minute traf Marvin Gauster doch noch zum Ausgleich.

Im Elfmeterschießen hatten die beiden Hötzl-Schützlinge Florian Funke und Moritz Hestermann allerdings Pech: Beide trafen nur den Pfosten. Rotenburg zog ins Finale ein. Dort trifft das Team auf die SV Drochtersen/Assel. „Trotz der unglücklichen Niederlage war es eine überragende Leistung der Mannschaft gegen einen sehr starken Gegner“, sagte Walter Hötzl. „Herzlichen Glückwunsch an die Rotenburger und viel Erfolg im Finale. Wir haben eine sehr gute Saison gespielt und gehen jetzt in die verdiente Sommerpause.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+