TSV MORSUM Hoffen auf Außenseiterchance

Landesliga Männer: Wenn der TSV Morsum beim TuS Sulingen aufläuft, treffen zwei Teams aufeinander, die zuletzt positive Resultate ablieferten. Während Morsum mit einem 35:19-Kantersieg gegen die SG Bremen-Ost aufhorchen ließ, setzten sich die von Hartmut Engelke trainierten Sulinger im Pokal gegen zwei Oberligisten durch.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Landesliga Männer: Wenn der TSV Morsum beim TuS Sulingen aufläuft, treffen zwei Teams aufeinander, die zuletzt positive Resultate ablieferten. Während Morsum mit einem 35:19-Kantersieg gegen die SG Bremen-Ost aufhorchen ließ, setzten sich die von Hartmut Engelke trainierten Sulinger im Pokal gegen zwei Oberligisten durch. Entsprechend optimistisch gehen die Gastgeber die Aufgabe gegen das Team um Interimscoach Martin Eschkötter an. Der TSV-Trainer hegt aber die Hoffnung, dass seine Mannschaft gut ins Spiel findet. „Wir müssen von Beginn an voll da sein und der Kontakt darf nicht abreißen“, meint er. „Nur dann haben wir eine kleine Außenseiterchance.“ Engelke hat bei Morsum das Konterspiel als Hauptstärke ausgemacht. Man dürfe nicht zu viele Gegenstöße kassieren, warnt der Trainer. Insbesondere über Michele Zysk sei Morsum da stets gefährlich.

(prü)

Anpfiff: Heute um 19 Uhr in Sulingen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+