Zahlreiche Landkreis-Reiter starten bei Turnier in Niedervieland Hoffen auf Platzierungen

Landkreis Oldenburg·Bremen. 1000 Nennungen verzeichnet der Reit- und Fahrclub (RFC) Niedervieland für sein heute beginnendes Dressur- und Springturnier. Darunter sind auch zahlreiche Teilnehmer aus dem Landkreis Oldenburg, die sich das hochklassige Turnier in unmittelbarer Nähe nicht entgehen lassen. Die Prüfungen auf dem Gelände an der Brokhuchtinger Landstraße in Bremen-Huchting beginnen heute um 10 Uhr. Am Sonnabend gehen die Wettbewerbe ebenfalls um 10 Uhr los, am Sonntag um 7.30 Uhr.
01.07.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Hoffen auf Platzierungen
Von Christoph Bähr

Landkreis Oldenburg·Bremen. 1000 Nennungen verzeichnet der Reit- und Fahrclub (RFC) Niedervieland für sein heute beginnendes Dressur- und Springturnier. Darunter sind auch zahlreiche Teilnehmer aus dem Landkreis Oldenburg, die sich das hochklassige Turnier in unmittelbarer Nähe nicht entgehen lassen. Die Prüfungen auf dem Gelände an der Brokhuchtinger Landstraße in Bremen-Huchting beginnen heute um 10 Uhr. Am Sonnabend gehen die Wettbewerbe ebenfalls um 10 Uhr los, am Sonntag um 7.30 Uhr.

Vom RV Ganderkesee sind gleich 20 Starter mit dabei. "Wir schicken einige Nachwuchsreiter ins Rennen, die sich schon auf unserem Pfingstturnier hervorragend präsentiert haben", erklärte Detlef Wragge, stellvertretender Vorsitzender des RV Ganderkesee. Zum Beispiel gehen Talente wie Anna Jonker, Tabea Meiners oder Mirjam Massoumi in Springprüfungen der Klassen E bis L an den Start. Dazu reisen die erfahrenen Ganderkeseer Werner Hagsted und Udo Voigt nach Niedervieland - mit dem Ziel, um Schleifen mitzureiten.

Einiges zu erwarten ist auch von Linda Frerichs (RSV Schierbrok), die erst kürzlich Vize-Kreismeisterin wurde. Sie geht in Niedervieland in der Springprüfung der Klasse A** an den Start. Das ist eine Qualifikationsprüfung für das Finale des Championats der Sparkasse Bremen, das beim Pferdesport-Festival in der Bremen-Arena ausgeritten wird. Aus Schierbrok sind neben Linda Frerichs noch fünf weitere Reiter dabei. Auch der RV Grüppenbühren schickt fünf Teilnehmer zu dem Turnier in Huchting. Von diesen hoffen Tobias Jüchter, Hilke Steenken und Sabrina Kroog auf Platzierungen. Zudem sind der RC Hude, der RFV Holle-Wüsting, der RFV Schönemoor, der RV Hohenböken und der RV Leichttrab Wildeshausen in Niedervieland vertreten.

Viele Zuschauer dürfte speziell die Dressurprüfung der Klasse S (Aufgabe: Intermediare I) am Freitag gegen 20 Uhr anlocken. "Diese sehr anspruchsvolle Prüfung findet bei Flutlicht statt und bietet so eine besondere Atmosphäre", so Walter Kind, Vorsitzender des RFC Niedervieland. Er hofft in der Dressur auf Simone Kruse. Die für Niedervieland startende Delmenhorsterin war bereits in Prüfungen bis Intermediare II erfolgreich und will nun den Heimvorteil nutzen, um sich weit vorne zu platzieren. Favoritin ist aber Katrin Meyer zu Strohen, die Nürnberger Burgpokalsiegerin von 2010.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+