Auch zweites Aufstiegsspiel verloren Holthausen/Biene bleibt Oberligist

Ottersberg. Der SV Holthausen/Biene wird auch in der Saison 2012/13 in der Fußball-Oberliga Niedersachsen um Punkte spielen, er musste dem ETSV Weiche Flensburg am Sonnabend den Vortritt in die neue Regionalliga Nord lassen. Drei Tage nach seiner 1:3-Heimniederlage verlor der niedersächsische Relegationsteilnehmer auch das Auswärtsspiel gegen den Vizemeister der Schleswig-Holstein-Liga. Vor rund 1300 Zuschauern hatte der Lingener Stadtteilklub bis zur Halbzeitpause ein 0:0 gehalten, geriet in der 56. Minute durch einen Treffer von Elmedin Kasumovic mit 0:1 in Rückstand und musste schließlich noch ein 0:3 hinnehmen. Die weiteren Tore der Flensburger schossen Leif Carstensen (71.) und der eine Viertelstunde zuvor eingewechselte Didier Webessie (90.). Mit dem ETSV Weiche Flensburg ist das Starterfeld für die reformierte Regionalliga Nord komplett. Es wird 18 Mannschaften, darunter neun aus Niedersachsen (Hannover 96 II, Meppen, Wilhelmshaven, Havelse, VfL Wolfsburg II, Rehden, Cloppenburg, Goslar und VfB Oldenburg) und zwei aus Bremen (Werder Bremen II und Oberneuland), umfassen. Ein fünfter und damit zusätzlicher Oberliga-Aufsteiger wird noch in der Begegnung der FT Braunschweig (Landesliga Braunschweig) mit dem TuS Celle FC (Landesliga Lüneburg) ermittelt. Beide Klubs gewannen am Sonnabend ihre ersten Aufstiegsspiele. Während sich FT Braunschweig auswärts mit 3:2 gegen den SC Melle (Landesliga Weser-Ems) durchsetzte, schaltete der TuS Celle FC den SV Bavenstedt (Landesliga Hannover) mit einem 3:1 aus. Die beiden siegreichen Mannschaften werden am Freitag um 19 Uhr in Celle aufeinandertreffen.
11.06.2012, 13:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Emü

Ottersberg. Der SV Holthausen/Biene wird auch in der Saison 2012/13 in der Fußball-Oberliga Niedersachsen um Punkte spielen, er musste dem ETSV Weiche Flensburg am Sonnabend den Vortritt in die neue Regionalliga Nord lassen. Drei Tage nach seiner 1:3-Heimniederlage verlor der niedersächsische Relegationsteilnehmer auch das Auswärtsspiel gegen den Vizemeister der Schleswig-Holstein-Liga. Vor rund 1300 Zuschauern hatte der Lingener Stadtteilklub bis zur Halbzeitpause ein 0:0 gehalten, geriet in der 56. Minute durch einen Treffer von Elmedin Kasumovic mit 0:1 in Rückstand und musste schließlich noch ein 0:3 hinnehmen. Die weiteren Tore der Flensburger schossen Leif Carstensen (71.) und der eine Viertelstunde zuvor eingewechselte Didier Webessie (90.). Mit dem ETSV Weiche Flensburg ist das Starterfeld für die reformierte Regionalliga Nord komplett. Es wird 18 Mannschaften, darunter neun aus Niedersachsen (Hannover 96 II, Meppen, Wilhelmshaven, Havelse, VfL Wolfsburg II, Rehden, Cloppenburg, Goslar und VfB Oldenburg) und zwei aus Bremen (Werder Bremen II und Oberneuland), umfassen. Ein fünfter und damit zusätzlicher Oberliga-Aufsteiger wird noch in der Begegnung der FT Braunschweig (Landesliga Braunschweig) mit dem TuS Celle FC (Landesliga Lüneburg) ermittelt. Beide Klubs gewannen am Sonnabend ihre ersten Aufstiegsspiele. Während sich FT Braunschweig auswärts mit 3:2 gegen den SC Melle (Landesliga Weser-Ems) durchsetzte, schaltete der TuS Celle FC den SV Bavenstedt (Landesliga Hannover) mit einem 3:1 aus. Die beiden siegreichen Mannschaften werden am Freitag um 19 Uhr in Celle aufeinandertreffen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+