Fußball Bezirksliga Hülsen muss weiter bangen

Der SV Vorwärts Hülsen hat es verpasst, den Klassenerhalt perfekt zu machen. Es setzte hingegen eine 1:4-Pleite gegen den FC Hambergen und danach derbe Kritik vom Coach.
30.05.2019, 16:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hülsen muss weiter bangen
Von Patrick Hilmes

„Ich schäme mich für die Mannschaft.“ Dieser Satz stammt von Marc Jamieson, dem Coach des Fußball-Bezirksligisten SV Vorwärts Hülsen. Gesagt hat er dies nach dem Spiel des SVV am Mittwochabend gegen den FC Hambergen, das mit einer 1:4 (1:1)-Pleite für Hülsen endete.

Der Satz bezog sich jedoch nicht auf die Niederlage an sich, sondern auf das Verhalten seiner Mannen. „Ich bin auch immer mit 120 Prozent dabei, aber so einen Schiedsrichter oder den eigenen Mitspieler anzumeckern, das geht einfach nicht. Das ist unsportlich und einfach nur peinlich“, übte der Trainer Kritik an seiner Truppe. Zudem hadert Jamieson auch mit seiner Doppelrolle als Spielertrainer. „Gefühlt hören die Leute auf einen nicht so sehr, wenn man mit auf dem Platz steht. Daher mag ich es auch nicht, Spielertrainer zu sein.“

Jamieson: „Das ist einfach nur peinlich.“

Jamieson haderte in puncto Verhalten ausschließlich mit seiner Mannschaft, im sportlichen Sinne tat er das vor allem mit sich selbst. „Björn Schnabel fiel kurzfristig aus und ich musste ins Tor. Ich muss die Niederlage auch auf meine Kappe nehmen, denn drei Dinger waren meine.“ Frederik Nagel war der erste, der Jamieson zwang, hinter sich zu greifen – 0:1 (7.). Zwar glich Zekirja Paloshi noch in Halbzeit eins aus (28.), doch in Halbzeit zwei waren erneut lediglich sieben Minuten gespielt, da traf Sean-Ramires Al-Kaledi ins eigene Tor. Keno Liebschner (59.) und Tobias Prigge (75.) schraubten das Ergebnis hoch auf 4:1 für den FCH.

„Ich habe das Gefühl, dass einigen nicht so bewusst ist, in welcher Lage wir uns noch befinden“, betonte Jamieson. Dabei ist die Lage eindeutig: Der SVV muss weiter um den Klassenerhalt bangen und benötigt im letzten Saisonspiel gegen Heeslingen II einen Punkt oder Schützenhilfe.

Weitere Informationen

SV Vorwärts Hülsen - FC Hambergen 1:4 (1:1)

SV Vorwärts Hülsen: Jamieson - Schulz (75. Ayik), Bitikj, Koltonowski, Tsaruhas, Leilo (68. Y. Meyer), Paloshi, M. Meyer, Röhnert (57. Cordes), Bertram, Al-Kaledi

Tore: 0:1 Frederik Nagel (7.), 1:1 Zekirja Paloshi (28.), 1:2 Sean-Ramires Al-Kaledi (52./ET), 1:3 Keno Liebschner (59.), 1:4 Tobias Prigge (75.) PHI

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+