Landkreis Osterholz

Im Schlussspurt auf Rang drei

Landkreis Osterholz. Nur der Tagessieger SG Weser-Walle sowie die SG GSC Geestemünde/Frei Weg 09 haben am vierten Wettkampftag der Kegel-Landesliga auf der Anlage „Zur Börde“ in Osterholz-Scharmbeck bessere Ergebnisse als die gastgebende KSG Bremen-Nord erzielt. Anstarter Olaf Peter erwischte mit 854 Holz allerdings nur einen mäßigen Tag.
10.01.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von KARSTEN HOLLMANN

Landkreis Osterholz. Nur der Tagessieger SG Weser-Walle sowie die SG GSC Geestemünde/Frei Weg 09 haben am vierten Wettkampftag der Kegel-Landesliga auf der Anlage „Zur Börde“ in Osterholz-Scharmbeck bessere Ergebnisse als die gastgebende KSG Bremen-Nord erzielt. Anstarter Olaf Peter erwischte mit 854 Holz allerdings nur einen mäßigen Tag. Somit lagen die Hausherren zunächst auf Platz fünf. Auch Burkhard Bräunig kam im Anschluss nicht wie gewünscht zum Zuge. Thorsten Buchholz wurde krankheitsbedingt nach 30 Wurf durch Bernd Steinborn ersetzt. „Thorsten lag in der vergangenen Woche noch mit Grippe flach und kam nicht zurecht“, informierte KSG-Kapitän Ralf Cording. Zusammen kamen die beiden immerhin auf 861 Holz. „Es war ein tolles Spiel von Bernd. Nun war der Heimvorteil zu erkennen“, freute sich Cording. Roy Töbe brachte seine Farben mit 869 Holz näher an das führende Trio heran. Mit dem KSG-Tageshöchstholz von 871 Zählern katapultierte Ralf Cording sein Team mit 4313 Holz auf Platz drei.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+