Landesliga-Damen des TV Oyten kassieren gegen Spitzenreiter Fleestedt eine 1:8-Klatsche In aller Deutlichkeit

Oyten. Das war deutlich: Gleich mit 1:8 haben sich die Tischtennis-Damen des TV Oyten in der Landesliga Lüneburg dem Spitzenreiter TuS Fleestedt geschlagen geben müssen. Zumindest tabellarisch droht Katharina Strauch und Co.
17.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
In aller Deutlichkeit
Von Malte Bürger

Das war deutlich: Gleich mit 1:8 haben sich die Tischtennis-Damen des TV Oyten in der Landesliga Lüneburg dem Spitzenreiter TuS Fleestedt geschlagen geben müssen. Zumindest tabellarisch droht Katharina Strauch und Co. trotz der Pleite aktuell kein Ungemach, der TVO rangiert weiter auf Platz fünf.

Schon in den Auftaktdoppeln gab es für die Gastgeberinnen wenig zu holen. Katharina Strauch und Karin Kramer kassierten eine deutliche Abfuhr, auch für ihre Teamkolleginnen Inken Gluza und Martina Wenger war der Auftritt bereits nach drei verlorenen Sätzen auch schon wieder zu Ende. Oytens Nummer eins Katharina Strauch eröffnete dann die folgende Einzelrunde mit einem Sieg, sie setzte sich mit 11:6, 11:8, 5:11, 11:6 gegen Ilka Rudloff durch. Aus Sicht des Heim-Quartetts sollte es an diesem Tag allerdings das einzige Mal bleiben, dass es einen Grund zur Freude gab.

Weitere Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur waren jedoch durchaus vorhanden, was zeigt, dass die Gesamtniederlage ein wenig zu hoch ausgefallen ist. So hatte Inken Gluza beispielsweise gegen Fleestedts Spitzenkraft Miriam Beutler schon mit 2:0 nach Sätzen geführt, musste sich dann aber doch noch geschlagen geben. Das gleiche Schicksal ereilte wenig später Katharina Strauch, als auch sie gegen Beutler über die volle Distanz gehen musste, jedoch den Kürzeren zog. Im unteren Paarkreuz reichte es derweil gerade einmal zu einem einzigen Oytener Satzgewinn, ehe das Punktspiel nach etwas mehr als zweistündiger Spielzeit auch schon wieder beendet war.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+