In der Liga angekommen

Drakenburg·Stuhr. Dem TV Stuhr ist der Saisonauftakt in der Fußball-Bezirksliga Hannover eindeutig geglückt. Beim TuS Drakenburg siegte der Aufsteiger mit 3:1 (2:0) und fuhr damit den zweiten Sieg der noch jungen Spielzeit ein. "Bei unserem schweren Auftaktprogramm bin ich mit sechs Punkten sehr zufrieden. Wir haben eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt und hatten den Gegner über 90 Minuten lang gut unter Kontrolle", freute sich Trainer Christian Meyer.
29.08.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Tanno Oetting

Drakenburg·Stuhr. Dem TV Stuhr ist der Saisonauftakt in der Fußball-Bezirksliga Hannover eindeutig geglückt. Beim TuS Drakenburg siegte der Aufsteiger mit 3:1 (2:0) und fuhr damit den zweiten Sieg der noch jungen Spielzeit ein. "Bei unserem schweren Auftaktprogramm bin ich mit sechs Punkten sehr zufrieden. Wir haben eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt und hatten den Gegner über 90 Minuten lang gut unter Kontrolle", freute sich Trainer Christian Meyer.

Die Gäste erwischten einen regelrechten Traumstart, als Daniel Horeis schon nach fünf Minuten zur Stelle war und einen Abpraller über die Linie des gegnerischen Tores drückte. Der TV Stuhr war taktisch gut auf die Hausherren eingestellt und legte in der ersten Halbzeit noch einen weiteren Treffer nach: Im Anschluss an einen Eckball von Marten Horstmann konnte Drakenburgs Schlussmann den Kopfball von Jendrik Wetjen zwar noch abwehren, doch gegen den Nachschuss von Daniel Horeis aus elf Metern Torentfernung war er machtlos (29.).

Auch nach dem Seitenwechsel hatte der Bezirksliga-Neuling die Partie weiterhin gut im Griff, der Sieg geriet jedenfalls nicht mehr in Gefahr. Offensivkraft Riccardo Azzarello sorgte acht Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung. Der Anschlusstreffer von Tim Tatzko 180 Sekunden später kam für die Gastgeber viel zu spät. "Heute haben wir uns die drei Punkte zurückgeholt, die wir letzte Woche gegen den FC Sulingen verloren haben", erklärte Christian Meyer. "In Drakenburg wird diese Saison auch nicht jeder gewinnen, und das zeigt mir, dass die Mannschaft auf jeden Fall in dieser Liga angekommen ist und mit jedem Kontrahenten mithalten kann."

TV Stuhr: Gronewold; Lemcke, Troue, J. Wetjen, Horeis (70. T. Wetjen), Drawert, Azzarello, Rogalla (79. Arnhold), Peters (85. L. Bischoff), Böttcher, Horstmann

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+