IN KÜRZE

Tennis: Mit einem umkämpften 4:2-Erfolg über den TC Verden haben die Damen 50 des TC Gnarrenburg die Rote Laterne in der Verbandsliga an die Domstädterinnen abgegeben. Waltraut Müller hatte nach drei Einzelsiegen ihrer Kolleginnen die vorzeitige Entscheidung nur knapp verpasst (2:6, 6:4, 5:10).(td)
23.06.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Tennis: Mit einem umkämpften 4:2-Erfolg über den TC Verden haben die Damen 50 des TC Gnarrenburg die Rote Laterne in der Verbandsliga an die Domstädterinnen abgegeben. Waltraut Müller hatte nach drei Einzelsiegen ihrer Kolleginnen die vorzeitige Entscheidung nur knapp verpasst (2:6, 6:4, 5:10).(td)

Tennis: Es läuft nicht rund bei den Damen 30 des TC Grasberg. Beim Bremer SC verlor das Verbandsklassenteam mit 1:5 und bleibt damit weiter sieglos. Einziger Lichtblick war Swantje Heller, die mit einem geduldigen Spiel ein 6:1, 6:0 einfuhr. Alle anderen Matches gingen in zwei Sätzen verloren. TCG-Mannschaftsführerin Silke Paar sprach deshalb auch bereits jetzt von einer "verkorksten Saison". (td)

Tennis: Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel brauchen die Damen des TC Falkenberg nur noch einen Zähler aus den letzten beiden Saisonspielen, um die Bezirksklassen-Meisterschaft perfekt zu machen. Der in Unterzahl angereiste TV Bexhövede war beim 0:6 nur ein Spielball des Spitzenreiters. Anna Engelhardt tat sich dennoch überraschend schwer (6:7, 6:1, 10:6). (td)

Tennis: Angelika Brandes/Udo Sander haben als einzige Mixed-Paarung das 14. "Harald Open"-Doppel-Turnier in Seebergen gewonnen. Im spannenden Endspiel gegen Peter Simoneit/Jens Bzok setzten sie sich mit 7:6 im Tiebreak durch und strichen den Hauptpreis (100 Euro) ein. (tmü)

Fußball: Sina Schlüter, U17-Spielerin des SV Werder Bremen, erhielt eine Einladung für eine Sichtung zur Nationalmannschaft. 22 Mädchen aus dem gesamten Bundesgebiet, darunter die Osterholz-Scharmbeckerin als einzige Spielerin aus dem norddeutschen Raum, kamen unter DFB-Trainerin Anouschka Bernhard zu Trainings- und Spieleinheiten in Barsinghausen zusammen. Die Gymnasiastin war zuvor beim Länderpokal in Nordrhein-Westfalen positiv aufgefallen. "Es war auf jeden Fall eine gute Erfahrung", freute sich Sina Schlüter. Die U17-Juniorinnen des DFB mischen vom 24. bis 30. Juni bei der EURO-Endrunde in der Schweiz mit. (rt)

Fußball: Die TuSG Ritterhude stellte die fairste Mannschaft in der Herrenfußball-Kreisliga Osterholz. Die Mannschaft von Trainer Matthias Haase kassierte in ihren 30 Pflichtspielen 44 Gelbe Karten, blieb als einziges der 16 Staffelteams ohne Gelb-Rote und Rote Karte. Der TSV Wallhöfen (2.) und der 1. FC Osterholz-Scharmbeck (3.) folgten auf den nächstbesten Plätzen. Barisspor Osterholz findet sich mit 77 Gelben, drei Gelb-Roten und vier Roten Karten auf dem letzten Platz der Fairness-Rangliste wieder. (rt)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+