In Unterzahl einen Punkt erkämpft

Ipppener (fco). 'Wir müssen mit diesem Ergebnis zufrieden sein', sagte Uwe Nüsse, Trainer des TSV Ippener, nach dem sich seine Mannschaft vom TSV Ganderkesee mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden trennte. Auch die Gäste waren mit dem Remis nicht so ganz zufrieden. 'Wir haben viel Druck entwickelt und gut gespielt. Aber durch einen blöden Konter bekommen wir noch das Gegentor', sagte Uwe Schwager, der Ganderkesees Trainer Raphael Riekers auf der Trainerbank vertrat.
10.05.2010, 05:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von fco

Ipppener (fco). 'Wir müssen mit diesem Ergebnis zufrieden sein', sagte Uwe Nüsse, Trainer des TSV Ippener, nach dem sich seine Mannschaft vom TSV Ganderkesee mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden trennte. Auch die Gäste waren mit dem Remis nicht so ganz zufrieden. 'Wir haben viel Druck entwickelt und gut gespielt. Aber durch einen blöden Konter bekommen wir noch das Gegentor', sagte Uwe Schwager, der Ganderkesees Trainer Raphael Riekers auf der Trainerbank vertrat.

Den besseren Start hatten die Gäste. Bereits nach vier Minuten erzielte Marko Schrank die Führung für den TSV Ganderkesee. In der 22. Minute sah Ippeners Astrit Behrami die rote Karte, da er Jens Bauer umschubste, weil dieser ihm auf den Arm getreten war. 'Es wundert mich, dass Bauer nicht mal eine gelbe Karte gesehen hat', sagte Nüsse.

Trotz der Unterzahl kamen die Gastgeber durch Gabriel Maloul noch zum Ausgleich (55.). Für Maloul endete das Spiel ebenfalls frühzeitig, da er wegen Meckerns die Ampelkarte sah (90.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+