Badminton-Landesmeister ermittelt Jablonski siegt in drei Konkurrenzen

Vegesack. Gut verkauften sich die Nachwuchstalente der SG Aumund-Vegesack bei den Badminton-Landesmeisterschaften. Etliche Aktive standen gleich mehrmals auf dem Siegerpodest. Und Kim Philipp Jablonski gelang es sogar, in der U17 Meister in allen Klassen zu werden.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sabine Lange

Vegesack. Gut verkauften sich die Nachwuchstalente der SG Aumund-Vegesack bei den Badminton-Landesmeisterschaften. Etliche Aktive standen gleich mehrmals auf dem Siegerpodest. Und Kim Philipp Jablonski gelang es sogar, in der U17 Meister in allen Klassen zu werden.

Der erfreute SAV-Trainer Martin Fischbacher meinte, dass Jablonski das Mixed mit Marie Knop (SAV) locker gewonnen habe, ebenso das Doppel mit Flinx Küspert vom 1. Bremer BC. Die eigentliche Überraschung sei gewesen, dass Kim Philipp Jablonski das Einzelfinale gegen seinen Doppelpartner gewann. Bislang hatte der Vegesacker gegen Küspert immer verloren, doch diesmal siegte er mit 21:17 und 22:20. "Er hat hoch konzentriert gespielt und das im Training Besprochene umgesetzt", begeisterte sich Fischerbacher.

Von seiner besten Seite präsentierte sich Lukas Knur, der zusammen mit Niklas König (1. Bremer BC) im U19-Doppel gewann und sich auch im Einzel bis ins Finale vorgekämpfte. Dort unterlag der SAV-Spieler seinen langjährigen Doppelpartner beim 6:21 und 15:21 allerdings deutlich. Bronze sprang außerdem an der Seite von Iva Marie Burmester im Mixed heraus.

Eine Premiere feierte Frank Juchim (U22) bei der Veranstaltung in der Halle Schevemoor: Erstmals stand der Weserliga-Akteur bei Landesmeisterschaften auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes. Und das gleich zweimal. Überraschend behielten er und seine Vereinskameradin Nora Altgilbers im Mixed-Endspiel die Oberhand über das favorisierte Duo Braun/Feldmann (Polizei SV/SC Weyhe). Und im Doppel mit dem ehemaligen Mannschaftskollegen Joschka Braun landete Frank Juchim ebenfalls auf Platz eins. Im Einzel-Finale musste der Vegesacker Braun jedoch den Vortritt lassen.

Eine starke Leistung bescheinigte Martin Fischbacher ferner Yannik Windhorst, der in der U15 den Einzel-Wettbewerb gewann. Zwei Titel sicherten sich Philipp Manuel Bätjer in der U13: Im Jungen-Doppel gewann er mit Keno Landt vom TSV Borgfeld und im Mixed stand er mit Stine Küspert vom 1. Bremer BC auf dem Feld. Im Einzel der U19 holte sich darüber hinaus Iva Marie Burmester die Goldmedaille.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+