Fußball

JFV Weyhe-Stuhr mit Schützenfest

Ein Sieg für die Annalen: Die C-Junioren des JFV Weyhe-Stuhr deklassierten in der Bremer Fußball-Verbandsliga den TuS Schwachhausen mit 22:0.
28.10.2019, 12:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sven Hermann

Stuhr. Die Treffer fielen in dem ungleichen Duell der Bremer Fußball-Verbandsliga der C-Junioren zwischen dem Spitzenreiter JFV Weyhe-Stuhr und dem Tabellenvorletzten TuS Schwachhausen wie reife Früchte. Gleich 22 Tore schenkte der Meisterschaftsfavorit den bemitleidenswerten Bremer Gästen beim 22:0 (9:0)-Heimerfolg ein.

Es waren zwei Dinge, die JFV-Coach Rainer Bindemann so richtig glücklich machten. „Erstens haben wir gewonnen und dazu noch unser Torverhältnis richtig gut ausgebaut. Das war richtig klasse von den Jungs“, lobte Bindemann seine torhungrigen Akteure. Durch Treffer von Isaac Schroth (4.), Pascal Bugiel (5., 6.) und Philip Maximilian Leistner (8.) lagen die Platzherren bereits nach acht Minuten klar vorn. Allein Leistner ließ bis zum Seitenwechsel noch drei weitere Tore folgen (20., 27., 31.). Schroth (25.) und Ryan Müller (34.) besorgten bis zum Halbzeitpfiff den Rest. Müller leitete auch den Torreigen in Abschnitt zwei ein (36.). Jordan Wilson hieß der nächste JFV-Schütze (40.). Später ließ Wilson noch zwei weitere Treffer folgen (56., 60.). Das Dutzend machte Simon Hanke voll (41.). Er traf in der Folgezeit drei weitere Male (64., 68., 70.). Auch Schroth gelang noch ein Doppelpack (56., 64.). Leistner (52.), Bugiel (53.) und Tom Rocek (62.) rundeten das Schützenfest ab. „Jetzt folgen allerdings die anstrengenden Wochen“, sagte Bindemann, dessen Respekt jedoch auch den mit lediglich zwölf Spielern angereisten Schwachhausern galt. „Sie haben weder gemotzt noch getreten und alles fair über sich ergehen lassen.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+