TV Oyten

Jörg Leyens erwartet „hartes Brett“ – Lisa Bormann-Rajes hat Wechseloptionen

Für den TV Oyten gilt es, eine neue Serie zu starten. Das soll gegen den BV Borussia Dortmund II gelingen. Zudem beschäftigt sich Lisa Bormann-Rajes mit Wechselangeboten.
28.02.2019, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jörg Leyens erwartet „hartes Brett“ – Lisa Bormann-Rajes hat Wechseloptionen
Von Patrick Hilmes
Jörg Leyens erwartet „hartes Brett“ – Lisa Bormann-Rajes hat Wechseloptionen

Lisa Bormann-Rajes.

Björn Hake

3. Liga Frauen West: Der TV Oyten kassierte zuletzt gegen Blomberg-Lippe II eine Niederlage. Damit geriet das Team von Coach Jörg Leyens aus der Spur, nachdem es zuvor neun Spiele ungeschlagen war. Nun gilt es, in diese Spur wieder zurückzufinden. Der nächste Gegner könnte aber kaum schwieriger sein: der Tabellenzweite BV Borussia Dortmund II. „Das ist ein hartes Brett, aber ich sehe uns nicht als Underdog“, betont Leyens.

Das Selbstvertrauen beruht darauf, dass der TVO in dieser Saison bereits einige starke Auswärtsspiele absolviert hat und darauf, dass der Coach wieder alle Damen an Bord hat. Zuletzt fehlte Wiebke Meyer und Lisa Bormann-Rajes war nach einer Grippe noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Welchem Verein Bormann-Rajes in der nächsten Saison ihre Kräfte zur Verfügung stellt, ist hingegen noch fraglich. Ein Angebot des SV Werder Bremen (2. Bundesliga) ist nur eines von mehreren, die ihr vorliegen. „Es gibt mehrere Optionen. Es reizt einen natürlich, wenn man ein höherklassiges Angebot bekommt. Ich beschäftige mich damit auch, aber eine Entscheidung gibt es noch nicht. Ich weiß auch, was ich an Oyten habe und konzentriere mich erst mal darauf“, erzählt Bormann-Rajes.

Anpfiff: Sonnabend um 15 Uhr in Dortmund

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+