Handball-Oberliga

Jörg Rademacher fordert volle Konzentration beim Vorletzten

Die HSG Delmenhorst tritt beim Vorletzten Elsflether TB an. Trainer Jörg Rademacher fordert, dass sein Team die Favoritenrolle annimmt, erwartet aber eine schwierige Aufgabe.
28.11.2019, 13:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jörg Rademacher fordert volle Konzentration beim Vorletzten
Von Justus Seebade
Jörg Rademacher fordert volle Konzentration beim Vorletzten

Für Mario Reiser und die HSG gilt es, erneut alles in die Waagschale zu werfen.

MÖLLERS

Oberliga Nordsee: Dass sich die HSG Delmenhorst in den vergangenen Wochen in eine richtig gute Position gebracht hat, steht außer Frage. Mit den zwei Siegen beim TV Bissendorf-Holte (27:26) und gegen den VfL Fredenbeck (34:23) hat die Mannschaft von Jörg Rademacher zwei überzeugende Leistungen geboten und sich in der Tabelle auf Platz vier vorgeschoben. 12:6 Punkte stehen derzeit zu Buche – deutlich mehr, als der kommende Gegner auf dem Konto hat. Der Elsflether TB verweist auf 4:16 Zähler und hat im Klassement lediglich die SG Achim/Baden hinter sich.

Die Delmenhorster gehen somit als klarer Favorit in die Begegnung. „Diese Situation müssen wir annehmen“, fordert Jörg Rademacher. „Wir wollen oben dranbleiben, den Wind mitnehmen und unsere Serie fortsetzen.“ Nichtsdestotrotz erwartet der HSG-Coach eine komplizierte Aufgabe beim Kellerkind, sogar eine schwierigere als gegen die Spitzenteams wie Cloppenburg oder Fredenbeck. Gerade gegen Mannschaften wie Elsfleth, die mit allen Mitteln kämpfen würden, werde es doppelt schwer. „Das ist ganz klar eine Kopfsache. Wir müssen die Konzentration hochhalten“, stellt er klar. Die Elsflether würden mit langen Angriffen agieren und geduldig spielen. „Man muss die Chancen, die man hat, nutzen, sonst kann man schnell auf die Nase fallen“, warnt Rademacher.

Der Trainer erwartet, dass seine Schützlinge 100 Prozent in die Waagschale werfen. „Wir haben uns diese Lage erarbeitet. Es wäre schade, wenn wir das wegschmeißen würden“, sagt Rademacher, dem nach aktuellem Stand alle Akteure zur Verfügung stehen.

Anpfiff: Sonntag um 17 Uhr ins Elsfleth

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+